Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

„Traumwelten in der Burgenländischen Landesgalerie“

Der „poetische Realismus“ des Manfred Waba – Bühnenbilder aus St. Margarethen

In eine wahre Kulissenlandschaft verwandelt sich die Burgenländische Landesgalerie für ihre aktuelle Ausstellung. Unter dem lyrischen Titel „Traumwelten – der poetische Realismus des Manfred Waber“ zeigt der bekannte Bühnenbildner ab 23.Juni 2010 einen Überblick über seine künstlerischen Arbeiten, eindrucksvollen Bühnenbilder aus vergangenen Opernfreilichtproduktion vorwiegend aus dem Römersteinbruch
St. Margarethen. Die Ausstellung in der Burgenländiscehn Landesgalerie zeigt einmal mehr Manfred Waber, der in Podersdorf im Seewinkel beheimatet ist, als einen der stilprägenden en Bühnenbildner seiner Generation. Landeshauptmann Hans Niessl eröffnet die Ausstellung, die bis 29.August 2010 in den ehemaligen Stallungen gegenüber dem Schloss Esterhazy in Eisenstadt zu sehen ist, am
22.Juni 2010, um 19.00 Uhr. Durch das Eröffnungsprogramm, bei dem auch Sängerstars der heurigen Opernproduktion „Die Zauberflöte“, allen voran Dietmar Kerschbaum, den musikalischen Rahmen bilden werden, führt der bekannte ehemalige ORF-Moderator Siggi Bergmannn.

Den Mittelpunkt der Ausstellung in der Burgenländischen Landesgalerie prägen die außergewöhnlichen Werke von Manfred Waba in Form von ausführlichen Bilddarstellungen, dreidimensionalen Bühnenmodellen sowie figürlichen Versatzstücken als überdimensionale Skulpturen.

Waba stellt zu dieser umfangreichen Präsentation seiner Arbeiten fest: „Alles Märchenhafte und Fantasievolle fasziniert mich besonders, weil dies meinem Wesen am meisten entgegen kommt. Das Schaffen von Fantasie- und Traumwelten begeistert mich am meisten. Das steckt in mir, das bin ich, das ist meine Welt“.

Und Robert Herzl zollt dem umtriebigen und vielseitigen Bühnenbildkünstler entsprechendes Lob indem er über Manfred Waba feststellt: „ Unter seinen vielen Aktivitäten befinden sich die eines Komponisten, eines Texters und Autors. Er ist im Kreativbereich ebenso erfolgreich, wie in der Organisation und Durchführung von Kulturevents jeglicher Art und Weise, und er hat sich als Bühnenbildner einen Namen gemacht“.

In der sehenswerten und interessanten Ausstellung „Traumbilder“ werden bildnerisch-künstlerische Quer- und Ausschnitte aus den Opernproduktionen von „Nabucco“, „Aida“, „Carmen“, „Die Zauberflöte“, „Othello“, „Turandot“, „La Traviata“, „Rigoletto“, um nur die bekanntesten zu erwähnen, gezeigt.

Tagged as: ,

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.