Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Ausstellung Wolfgang Horwath – Emotionen

im Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf
vom 29. Juli bis 24. September 2017
Eröffnung am Samstag, 29. Juli 2017 um 18 Uhr

Wolfgang Horwath

1952 in Eisenstadt geboren, wuchs er zuerst in Zagersdorf und dann in Wien auf. Schon in Kinderjahren konnte er sich Bewunderung und Zuneigung über sein Zeichentalent holen. Seine ersten Kontakte zu „richtiger“ Kunst waren dann als 14jähriger der Besuch der Albertina und des Kunsthistorischen Museums, wo er begann, die Kunst weniger vom Handwerklichen als von den Inhalten und Botschaften her zu betrachten. Auf Wunsch seiner Eltern absolvierte er eine kaufmännische Ausbildung, nach deren Matura-Abschluss er aber sicher war, dass er Künstler werden möchte.

Er schnupperte einige Tage an der Akademie, an der es ihm bald (auch unter dem Einfluss Otto Mühls) zu „schulisch“ war, arbeitete danach einige Jahre im ORF bis er endlich den Mut fasste, als freischaffender Künstler tätig zu werden – was er nie bereute.

Seine Arbeiten kommen oft vom Zeichnerischen und eine grafische Dominante ist erkennbar. In malerische, abstrakte Flächen setzt er sporadisch Zeichen, Symbole, Schriften. Es entstehen mehrschichtige Bildpoesien, die oft ohne Rücksicht auf Perspektive Tiefe und Räumlichkeit erkennen lassen. Der Kunsthistoriker Peter Assmann beschreibt seine Malerei: „…es überlagern sich jeweils unterschiedliche situative Botschaften sowie verschiedenste Textstrukturen und Bildelemente. Es entsteht ein gemeinsames Erscheinungsbild, das mehrere Spurensituationen zusammenfasst: eine Kombination von Appellen, Wahrnehmungszeichen und persönlichen Erfahrungsnotizen….“

Ab 1990 wurden seine Arbeiten national und international ausgestellt – von Kanada bis Japan und in vielen europäischen Staaten. Gleichzeitig begann er Bühnenbilder für Werke prominenter Autoren zu schaffen, die in Burgenländischen Theatern, im Volkstheater und Konzerthaus in Wien aufgeführt wurden. Er schuf Bühnenkonzepte für „Stecken, Stab und Stangl“ von Elfriede Jelinek und das Musical „Csaterberg“ für Vox Pannonia. Seine Arbeit wurde zweimal mit dem Theodor Kery-Preis ausgezeichnet und zuletzt mit dem Kulturpreis des Landes Burgenland 2016.

Kommunikation bedeutet ihm sehr viel. So sagt er über seine Arbeiten, die er eigentlich nicht beschreiben möchte: „Mich bewegt besonders die Kommunikation, meine Bilder sind eine besondere Form der Kommunikation. Mit geht es um das Sichtbarmachen und Darstellen des Unsichtbaren. Das ist ein ständiger Grenzgang zwischen Abstraktion und Realität, Emotionalität und Rationalität.“

Wolfgang Horwath lebt und arbeitet in Buchschachen im Südburgenland.
www.horwathwolfgang.at

Öffnungszeiten: täglich 10 – 18 h
Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf
7542 Gerersdorf bei Güssing 66 c
Telefon 03328/32255
E-Mail: freilichtmuseum.gerersdorf@aon.at
Internet: www.freilichtmuseum-gerersdorf.at
Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl):
1990 „World Biennale of Croatian Art“ in Toronto, Kanada, Burg Lockenhaus, Bgld.
1991 OHO, Oberwart
1993 Galerie Ulrich, Zagreb, HR
1994 Gerulata, Bratislava, SK
1997 Bgld. Künstler Bayreuth, DE; Bozen, IT, Grafikbiennale Alpen Adria in Udine, IT,
Landesgalerie Burgenland
1999 Cselleymühle, Bgld.,Hansagi Muzeum, Mosonmagyarovar, HU
2000 Galerie im Stiegenhaus, München, DE, NN-fabrik Eisenstadt, Galerie Mouratti, Wien
2001 KUGA, Bgld., Unterrabnitzer Malerwochen, Burgenland, Italien, Türkei
2002 Galerie Stricker, Bad Sauerbrunn, Bgld. Unterrabnitzer Malerwochen, EU-Parlament, Brüssel, BE
Cite International des Arts, Paris, FR, Landesgalerie Eisenstadt, Galerie HONG-EUI, Seoul, Korea
2003 M-Art Galerie Börseplatz, Wien, Schloss Burgau, Stmk., Künstlerhaus Graz, NN-Fabrik, Oslip
16. Internationale Triennale für Originalgrafik, Grenchen, CH, EU-Parlament, Brüssel, BE
2004 Galerie OÖ Kunstverein, Linz, Galerie Landhaus, Klagenfurt, Kunst Wien
Galerie NN-Fabrik, Event/Skulpturengarten, Oslip
2005 BEWAG-Galerie und Bank Burgenland, Eisenstadt
2006 Galerie K, Graz, Konschthaus beim Engel, Luxemburg, EU-Parlament, Strassburg, FR
Landesgalerie Eisenstadt, 17. Internat. Triennale für Originalgrafik, Grenchen, CH
2007 Palazzo Albrizzi, Venedig, Österr.Kulturinstitut, Mailand, IT, Galerie Hametner, Stoob
Infeld-Haus d.Kultur, Halbturn
2008 Galerie Oberberg, Wr. Städtische, Eisenstadt
2009 Kleine Galerie, Wien, Lentos,Linz, Arvore-Coop. Art-forum- Porto, PT
Galerie in der Schmiede, Pasching, OÖ, Landesgalerie, Eisenstadt
2010 City Art Museum und Mabi Fureai Center, Kurashiki, Japan, Landesgalerie Eisenstadt
2011 Landesgalerie Eisenstadt, Art-forum-Biblioteca Statale,Triest, IT, Budapest Galeria, HU,
Galerie im Rathaus-Bayreuth, DE, Galerie Umelecka beseda-Bratislava, SK,
Kulturforum Austria, London, UK, Forum Lipinski-Leipzig, D, art st.Urban Luzern, CH
2012 Altes Schloss Bayreuth, DE, Kleine Galerie Wien, Tapetenwerk Leipzig, D
2013 Kleine Galerie Wien, art Kapella Schkeuditz, Leipzig, D
2014 Kleine Galerie Wien, OHO Offenes Haus Oberwart
2015 Kleine Galerie Wien, „jewish variations“ Kunstprojekt in Judenburg
2016 Peter Pongratz & Wolfgang Horwath, Kleine Galerie, Wien
2017 Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf

seit 2001 EU-art-network / Ziel1=Kunst – Idee,Konzeption und künstlerische Leitung / Bildende Kunst – Cselleymühle, Burgenland
seit 2012 Leitung der Künstlergruppe Burgenland – KGB polychrome

Preise:
2001 Theodor Kery – Anerkennungspreis
2006 Theodor Kery – Preis für bildende Kunst
2016 Kulturpreis des Landes Burgenland für bildende Kunst

Bühnenbilder, Raumkonzeptionen:
1989 Bühnenbild „Fledermäuse“, Theater am Ort – Deutsch Kaltenbrunn, Burgenland
1990 Bühnenbild „Grenzgänger“, Theater am Ort – Offenes Haus Oberwart
1992 „Friedenskultur I: Ein leiser Abend über den Krieg“, Raumkonzeption, OHO Oberwart
1993 Bühnenbild „Todestag“, Burgenländische Kulturzentren
„Friedenskultur II – Tanz im Spinnennetz: Das Prinzip Hoffnung“, Raumkonzeption, OHO Oberwart
„Tanz im Spinnennetz – Inszeniertes Oratorium“, Bühnenbild, OHO Oberwart
1994 Bühnenbild “Lafnitz”, Burgenländische Kulturzentren
1995 Bühnenbild “März. Der 24.”, OHO Oberwart
Bühnenbild “Lafnitz”,Volkstheater in den Außenbezirken, Wien
1996 Bühnenbild „Monolog mit einem Schatten“ Windoper, Konzerthaus Wien, OHO Oberwart
1997 Bühnenbild „Oberwart. Mon amour“, OHO Burgenland, Theater m.b.H. Wien
„Sagenhafte Welt – Welt der Sagen“, Ausstellungsgestaltung mit A. Lehner, Burg Güssing, Bgld.
1998 Erweiterung der Ausstellung Burg Güssing durch „Heiliger Martin“ mit A. Lehner
Entwurf der Kupfermasken „Die schwarze Kaiserin“, Theater am Ort – Unterwart, Burgenland
2000 Bühnenkonzept „Stecken,Stab und Stangl“ von Elfriede Jelinek, Regie A.Messner, OHO Oberwart
2006 Bühnenkonzeption Vox Pannonia / Musical „Csaterberg“ Inform-event-Oberwart
2008 Ausstellungskonzeption und Gestaltung „zone 38“ Rathaus Oberwart
Bühnenbild „und jetzt“ Theaterstück von Clemens Berger, OHO Oberwart
2012 Architekturprojekt „Chancenlos Innenstadt“ – Konzeption – OHO-Oberwart

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.