Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Frauenkunstfestival X-art eröffnet

„Die Frau hat jahrhundertelang als Lupe gedient, welche die magische und köstliche Fähigkeit besaß, den Mann doppelt so groß zu zeigen, wie er von Natur ist.“ Virginia Woolf

Freche Sprüche von legendären Frauen: Landesrätin Verena Dunst las bei der Eröffnung des Frauenkunstfestivals X-art in der burgenländischen Landesgalerie Zitate aus dem Kunstkalender, der auch als Ausstellungskatalog der Ausstellung „Dame mit Hut“ dient.

Diese Ausstellung wurde nach dem Bild einer unbekannten KünstlerIn benannt, das demnächst restituiert wird, und nun das letzte Mal im Burgenland zu sehen ist.

Zugleich wurde gestern Abend der Frauenkunstpreis 2010 an die Keramikkünstlerinnen Lilo Schrammel, Doris Dittrich und Sandra Wrann verliehen. Auch damit trugen Dr. Josef Tiefenbach und Landesrätin Verena Dunst dazu bei, Künstlerinnen „sichtbar“ zu machen.

In der Ausstellung haben sich auch viele Ehrengäste umgesehen: unter anderem ORF-Landesdirektor Karlheinz Papst, Eisenstadts Vizebürgermeister Günther Kovacs, Johannes Reiss, Leiter des jüdischen Museums, die Künstlerin Ilse Hirschmann, die Wissenschafter des Landes Michael Weese und Rudi Götz und die Grafikerin Heidi Vukovits.

Heute, Donnerstag, 9. Juni um 19 Uhr, findet noch eine frauenpolitische Lesung und Podiumsdiskussion statt. Und am 17. Juni wird das Buch „Das Künstlerdorf Neumarkt an der Raab“ von Petra Schmögner und Peter Vukics präsentiert. Die prämierten Keramikarbeiten und die Ausstellung „Dame mit Hut“ sind noch bis 26. Juni zu sehen.

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.