Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

„La Razzia“ zeigt „Komische Vögel“

Mit ihren schrägen Vogelmenschen kehrt die burgenländische Cartoonistin Doris Schamp, bekannt unter dem Namen „La Razzia“, im Kulturzentrum Oberschützen das typisch Menschliche hervor.

Eröffnung | Dienstag, 22. September 2015, 19 Uhr
Ausstellungsdauer | Mittwoch, 23. September, bis Freitag, 16. Oktober

Zur Ausstellung
Auf komische Vögel treffe man laut Doris Schamp in Kulturzentren ja nicht selten, aber nun fügt die Künstlerin aus Oberpullendorf noch einige hinzu. Denn im Kulturzentrum Oberschützen lässt „La Razzia“, Schamps Künstlername, ihre grafischen und schrägen Vogelmenschen an den Menschen sozusagen aufmarschieren.
Der zentrale Fokus in La Razzias Arbeiten ist das gnadenlos Menschliche, gut getarnt als Vogelfigur. Abgründige, kuriose und witzige Facetten des Seins werden aufgedeckt.

Mit ihren Figuren halb Mensch, halb Vogel pickt Doris Schamp alias La Razzia typisch menschliche Eigenschaften aus dem Alltag und karikiert sie mit feiner Zeichensprache und schonungslosen Texten.

Über Doris Schamp
Doris Schamp, bekannt unter dem Namen „La Razzia“, ist gebürtige Oberpullendorferin mit Jahrgang 1983 und für ihre menschenähnlichen Vogelfiguren bekannt. Sie studierte an der New Design University St. Pölten Produkt- und Möbeldesign sowie an der Universität für Angewandte Kunst in Wien. Ein Auslandssemester für Animation und Trickfilm führte Schamp an die Hochschule Luzern.

Die Cartoonistin schloss ihr Studium mit zwei Master-Graden ab und arbeitete seitdem als Künstlerin in verschiedenen Disziplinen von Trickfilm bis Skulptur.
Zu Doris Schamps namhaften Kunden zählen Unternehmen wie Red Bull, Rado und Kelly’s Chips und Cartoon Network.

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.