Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

„Lichter – Fenyek“ von Erika Illes

Das Kulturzentrum Oberschützen zeigt einen Querschnitt durch die vielfältigen Werke der freischaffenden Künstlerin Erika Illés. Jede Skulptur ist ein freimodelliertes Unikat. Beim genauen Hinschauen entdeckt man die Nuancen, die verschiedenen Abstufungen von Exponat zu Exponat, den Wandel des Ausdrucks beim gleichen Thema, welches lautet: „Lichter – Fenék“. Lassen Sie sich darauf ein.

BIOGRAFIE:
Erika Illés wurde am 13. August 1967 in Celldömölk geboren. Sie besuchte das Daniel Bersenyi Gymnasium und schloss mit Abitur ab. Danach belegte Illés einige Kurse an der Salzburger Sommerakademie. 1996 erwarb die Künstlerin ihr Diplom im Fachbereich „Malerei und Skulptur“ an der Ungarischen Akademie der Bildenden Künste in Budapest. Hier waren György Jovánovics und Dóra Maurer ihre Leitfiguren. 2010 studierte sie Kunsttherapie und beendete auch dieses Studium erfolgreich. Der Titel der Diplomarbeit lautet: „Studien in der Kunsttherapie im Spiegel des Glaubens“.
Erika Illés lebt in einem kleinen Dorf in der Nähe von Celldömölk. Dort hat sich die passionierte Künstlerin einen alten Kornspeicher zu Atelier und Wohnhaus umgestaltet. 2010 wurde das Anwesen durch einen Keramikbrennofen ergänzt.
Illés unterrichtet Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

EINZELAUSSTELLUNGEN:
1991: Fészek Galeria Budapest
1993: Budapest Galeria
1995: Budapest Galeria
1996: Pécs Galeria
1997: Szombathelyi Képtár
1999: Szombathelyi Képtár
2009: Karácsonyi Tárlat, Szombathelyi Képtár

WERKE AUF ÖFFENTLICHEN PLÄTZEN:
• Batthyányi Bronzestatue, Jánosháza
• „Mutter und Kind“ (Bronzestatue),Krankenhaus Celldömölk
• Statue von Mutter Theresa (Gips), katholische Kirche Celldömölk
• Baross Gábor, der „eiserne Minister“, Celldömölk
• Hl. Stefan I, Bronzestatue, Nemeskeresztúr
• Marienstatue (Bronze), Celldömölk
• Koptik Odò (Bronzestatue mit Springbrunnen), Celldömölk

IMPRESSION:
„In meiner Kunst interessiert mich der Lebensgehalt des Schaffens, der in jeder Richtung existiert. Die Glaubwürdigkeit des Künstlers sehe ich in den geistigen Prozessen, die sich während der künstlerischen Tätigkeit abspielen. Das Thema dient nur als Ausgangspunkt, damit sich der Gegenstand zum Immateriellen hin erheben kann. “ Erika Illés

Eröffnung: Dienstag, 1. März 2011, 19 Uhr durch Dr. Tibor Miklos
Dauer der Ausstellung: bis 25. März 2011,
Öffnungszeiten: Mo-Do 8-15.30 Uhr, Freitag von 8-12.30 Uhr
und bei Veranstaltungen

Informationen:
Kulturzentrum Oberschützen
Hauptplatz 8, 7432 Oberschützen
Tel. 03353/6680-10, Fax: 03353/6680-3
e-mail: oberschuetzen@bgld-kulturzentren.at
www.bgld-kulturzentren.at

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.