Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Matija Skurjeni / Jože Tisnikar

Phantasmagorismen aus dem Diesseits und Jenseits
9. Oktober bis 14. November 2010

Die diesjährige Herbst-Ausstellung im INFELD HAUS DER KULTUR ist zwei außergewöhnlichen Künstlern gewidmet, die längst internationale Berühmtheit erlangt haben und deren gegensätzliche Themen sich vom hellen Licht des Diesseits zum Dunkel des Jenseits erstrecken.

Matija Skurjeni (1898 – 1990) erzählt in seinen, in unverwechselbar aufwändig gestrichelter Öllasurtechnik gemalten Bildern Geschichten – anekdotisch reale Erinnerungen, gepaart mit phantasievollen Träumen, die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunftsvisionen gleichermaßen abdecken.

Jože Tisnikar (1928 – 1988) ist eine künstlerische Ausnahmeerscheinung sowohl in der Thematik als auch in seiner malerischen Handschrift. Seine Gemälde, aus denen Menschen, Dämonen und Raben mit großen Augen schauen, sind geprägt von der bäuerlichen Herkunft, von Frömmigkeit und vor allem von seinem als Prosekturdiener berufsbedingtem Umgang mit Leid und Tod.

Thematisch ergänzend sind in der Ausstellung auch einige großformatige Unikatdrucke von Robert Hammerstiel (*1933) zu sehen: hervorragende Beispiele aus dessen 27-teiligen Holzschnitt-Zyklus „Braunschweiger Totentanz“.

Sämtliche Arbeiten stammen aus der Sammlung von Peter Infeld, der mit Kunst der Außenseiter und Naiven einen wichtigen Sammlungsschwerpunkt gesetzt hat.

INFELD HAUS DER KULTUR
Parkstraße 13
7131 Halbturn / Burgenland
Tel + Fax: 02172/20123

Öffnungszeiten:
Do – So 13.00 bis 18.00 Uhr, sowie an Feiertagen

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.