Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

„The Urban Treasure Collection“ – Austellung von Doris Dittrich

ab dem 16. Mai in Eberau.

Die in Wien und St. Michael ( Bez. Güssing) lebende Doris Dittrich zählt gegenwärtig zu den vielversprechendsten KünstlerInnen des Burgenlandes.
Zahlreiche Ausstellungen und Kunstpreise im In und Ausland belegen ihre Vielseitigkeit. Der Bogen Skala reicht dabei von Malerei, Grafik und Keramik bis zu ihrer gegenwärtigen Schaffensperiode, die durch die Beschäftigung mit Alltagsgegenständen gekennzeichnet ist. So nimmt sie mit Hilfe von Silikon Abdrücke von Türklinken, Ornamenten, Wanddekorationsteilen im städtischen Raum, in Wien, Rom oder Paris, um daraus kleine Mikrowelten zu gestalten, die sehr viel vom Leben in diesen Städten erzählen. Sie selbst schreibt:“ Es geht mir um die Kleinigkeiten, die das große Ganze ausmachen – die Strukturen einer Stadt, wie die Wände und die Fenster beschaffen sind, die Türen und deren Griffe, die Schüssel und Schlüssellöcher aber auch die Strukturen in den U-Bahnen und den Böden, den Kanaldeckeln und Haltegriffen. Die Farben einer Stadt. Welche Botschaften die Graffitis haben (falls sie welche haben) – politisch, romantisch, optimistisch oder pessimistisch, kritisch oder verspielt…Ich suche die Schönheit in den alltäglichen, banalen Dingen, die sonst übersehen werden, die als das normale Hintergrundrauschen kaum wahrgenommen werden. Die kleinen Geschichten, die ein verlorener oder weggeworfener Zettel über den Tag eines Unbekannten erzählt.“

Wir vom „Kulturforum Südburgenland“ freuen uns, dass Doris Dittrich ihre neue geschaffene „ Urban Treasure Collection“ erstmals bei uns uns in Eberau ausstellt.

Die Eröffnung der Ausstellung am Hauptplatz 27 in Eberau erfolgt am 16. Mai um 18:00 Uhr durch Landesrätin Verena Dunst.

Die Ausstellung im Kulturforum ist vom 17: Mai bis zum 16, Juni, jeweils Mittwoch bis Sonntag von 16-19:00 Uhr in den Räumlichkeiten am Hauptplatz 27 in Eberau zu sehen.

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.