Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Mühlbauer Paul

1963 in Judenburg geboren
1984 Übersiedlung nach Wien, Studium der Nationalökomonie, Soziologie und Politologie
1986 intensive Beschäftigung mit der Bildhauerei
1991 Studienabschluß und völlige Zuwendung zur Bildhauerei
1993 Heirat und Übersiedlung ins Südburgenland
1996 freischaffender Bildhauer
zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland
Skulpturen befinden sich in Nordamerika und Westeuropa
Paul Mühlbauer über sich selbst:
„Der wichtigste Schritt in meinem Leben war die Überwindung der Angst, ausschließlich das zu tun, für das ich mich berufen fühlte, nämlich für die Bildhauerei. Es war der Abriß der Sicherheitsnetze und die Umsetzung meiner Wünsche in die Wirklichkeit. Ich lebe nun davon, meine Gefühlswelt zu zeigen und den Menschen verschiedene Spiegel vorzuhalten. Immer gilt mein Versuch, die Resultate meiner Arbeit selbst sprechen zu lassen. Gerade weil ich in die Zeit der Destruktion, der Vergiftung und der Entmenschlichung hineingeboren wurde, wird das Zeigen des Schönen und der Nacktheit ein Ziel bleiben. Auch die Entideologisierung unserer Politik und damit einhergehend die Ziellosigkeit und Phantasielosigkeit unserer Zeit bilden für mich einen entscheidenen Angriffspunkt. Letztlich sei noch erwähnt, daß der immer neu definierte Kunstbegriff für mich nur der Augenschlag des Intellekts ist. Mein Kunstbegriff ist das Leben selbst und dieses für sich selbstbestimmend zu leben. Geschieht das. Ist es Kunst !“

Kontakt
7534 Olbendorf 452
Telefon +43 (0) 3326 530 19

Kommentare geschlossen.