Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Sloboda Luis

biographische Angaben am 10.6.1947 in Podersdorf am See geboren
verheiratet, 2 Kinder
lebt in Tadten
ehemals Lehrer für Kunsterziehung, Englisch, Werken
Seit 1975
als Maler, Graphiker, Designer und Bühnenbildner tätig. Zusammenarbeit mit anderen Künstlern (Bildhauer, Lyriker, Musiker). Ausstellungen unter anderem in Eisenstadt, Wien, Salzburg, München, Zürich, Bonn, Köln, Frankfurt.
1985 entstehen Etiketten für die große burgenländische Weinserie „Pannonischer Reigen“.
1989 malt Sloboda seine mittlerweile international bekannten Bachblütenbilder.
Seit 1997 veranstaltet Sloboda Malkurse „Malen aus der inneren Schau“ und arbeitet als Feng-Shui – Berater und Heilraumgestalter mit Slobodabildern.

Luis Slobodas Kunst als Heilmittel: Er spürt mit seiner Seele jener Harmonie, Liebe und Schönheit nach, nach denen wir uns so sehnen. Slobodas Bilder machen keine Vorwürfe. Sie sind statt dessen Vor-Bilder. Ihr Schwingungen strahlen das Positive aus. In ihrer Gegenwart läßt sich entspannen, ausruhen, zu sich kommen, meditieren.
Es sind Bilder, die Schönheit haben, Wohlbefinden erzeugen – kurz: mit denen sich leben läßt.

„Der Maler des Seewinkels“
Kaum ein anderer Maler hat die Faszination des Seewinkels im Burgenland stimmungsvoller eingefangen als Luis Sloboda.
Seine Bilder sind „Hohe Lieder der Liebe“ zur Heimat, die ihm ruhender Pol und Quelle aller Lebenskraft bedeutet. Indem er malt, findet er sich und seine positiven Kräfte, welche sich magisch auf den Betrachter übertragen.
Die Bilder sind schön, manche sogar wunderschön. Und so, wie sie beim Malen den Künstler von seiner Unrat heilten, geht auch auf den Betrachter noch etwas von dieser intensiven Heilkraft der äußeren und inneren Sonnenstrahlen aus.
(Pressespiegel) “

Kontakt
Ateliergasse 1
7162 Tadten
Telefon +43 (0) 21 76 2206

Kommentare geschlossen.