Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Anschiffen – 2014 Literatur am Pinkastrand

picture on festival Bildein
Sa. 09. August, 12.00 Uhr

Das kultige Literatur-Event im Rahmen des einzigartigen picture on festivals geht in die dritte Runde: Intendant Christoph F. Krutzler und sein Team laden wieder zur Lesung am Pinkastrand. Nicht nur für Festivalgäste, sondern für alle. Und das natürlich bei freiem Eintritt!

Diesen Sommer erwartet uns ein besonders wildes Programm – werden doch die letzten Geheimnisse der Literaturgeschichte gelüftet. Oder wussten Sie etwa, dass Charles Bukowski in den 70er-Jahren eine Zeitlang in Oberwart gelebt, dass Wolf Haas sein jüngstes Brenner-Manuskript beim Wirten am Neusiedler See vergessen und Ernst Hinterberger ein Stück über die Tiefen des heimischen Hobbyfußballs geschrieben hat? Eben – das wusste bis jetzt keiner!
Außer unseren drei burgenländischen Autoren, die all diese unveröffentlichten Schätze zutage fördern werden: Michael Hess, Thomas Hofer und Wolfgang Millendorfer präsentieren die Texte als absolute Weltpremiere am Pinkastrand. Zeremonienmeister und Co-Intendant Günter Schütter, Musiker Charlie Kager und das Duo Ois & Nix sorgen für den guten Ton zur irren Lesung. Eine runde Sache mit Ecken und Kanten. Und mit reichlich Pinkawossa …

schlatz! schlatz!
na mach schön schlatz!
sei ein braves munderl
schlatz da! schlatz da!
so ein braves mundi
„Mundeschule“ – aus den geheimen Notizbüchern der Wiener Gruppe

Sie rannte nackt und schreiend durchs Zimmer und suchte ihre Schuhe. „Ich bin eine anständige Frau“, wimmerte sie und schlüpfte in ihr Kleid. Eine anständige Frau – guter Titel, dachte ich und machte mich bereit, vom Axtmann erschlagen zu werden.
Charles Bukowski – „Die Axt im Haus“

Vollgruber: Geh leck …
Wernscherl (resignativ): Na Prost Moizeit …
Vollgruber (mit aufsteigender Wut): Leck die Tant in Oasch!
Wernscherl (zieht die Schultern hoch): Wos wüsd mochn? Jetzt samma scho do …
Schani Vollgruber & Werner Filzwieser
in Ernst Hinterbergers „Krautocka und Grühendln“

Frech, flockig und zugleich auch anspruchsvoll kommen die Texte bei der dritten Ausgabe des genialen Kulturprojektes daher. Entsprechend der regionalen Ausrichtung und Verhaftung des Festivals findet sich reichlich Lokalkolorit in den verrückten Geschichten und Einaktern, die von Michael Hess, Thomas Hofer und Wolfgang Millendorfer eigens für die Lesung erstmals aufbereitet werden.
Die Kulisse für das wohl ungewöhnlichste Literaturprojekt im Rahmen eines Rockfestivals bildet die idyllische Bucht unterhalb der Wehr in Bildein – der Pinkastrand. Sanfte Wasserflächen, weicher Sand und Natur pur verwandeln sich für ein paar Stunden zum Ort der Hochkultur. Dargebracht werden die Texte auf einem Floß, das als schwimmende Bühne dient. Ein großzügiger Sandstrand und viele Sonnenliegen bieten chilligen Platz für rund 400 Gäste. Ein ausgefeiltes Soundsystem sorgt für optimalen Hörgenuss. Essentieller – und gerade für diese Art der Liveperformance unverzichtbarer – Bestandteil des Lesungskonzeptes ist die begleitende Musik: Charlie Kager und das Duo Ois & Nix unterstreichen, kommentieren und gliedern mit Gitarren und Quetsch’n die Texte.
2012 gab es mit der recht unkonventionellen Aufführung von Qualtingers „Fifi Mutzenbacher“ (geschrieben von Wolfgang Bertrand) den ersten Versuch, Kultur, Natur und PinkarockerInnen zu verschmelzen. 2013 wurde mit Helmut Emersbergers „Das letzte Austria 3 Konzert – eine Fiktion“ eine Uraufführung präsentiert. Und auch heuer gibt es ausschließlich Weltpremieren zu hören …

Die Künstler

Christoph F. Krutzler
Der Schauspieler mit südburgenländischen Wurzeln betreut als Intendant mit Herzblut und grenzgenialem Aktionismus die ausgefallene Lesung am Pinkastrand. Neben unzähligen Auftritten in Film und TV sorgte Krutzler als langjähriges Mitglied des Volkstheater-Ensembles vor allem auch auf der Bühne für Furore. Derzeit ist er im Rahmen der Salzburger Festspiele in „Die letzten Tage der Menschheit“ zu sehen.

Günter Schütter
Lebt und arbeitet in Wien und Pinkafeld. Geboren vor Cordoba und der Schande von Gijon. Ewiges Kabarett-Talent mit nie fertigem Programm. Zwei halbfertige Soloprogramme: „erschütternd“ (2009) und „erschütternd 2.0“ (2014). Exil-Bildeiner, Kabarett-Intendant und Zeremonienmeister der heurigen Lesung am Pinkastrand. www.schuetter.cc

Michael Hess
Michael Hess stammt aus dem Burgenland – aus Neusiedl am See, um genauer zu sein – und ist Bibliothekar an der Burgenländischen Landesbibliothek, ambitionierter Freizeit-Historiker mit Veröffentlichungen zu zeitgeschichtlichen burgenländischen Themen und selbstständiger Werbetexter. 2010 erschien der Lyrikband „zu dicht“, im Sommer 2013 folgte „laut mal laut“, beide erschienen in der edition lex liszt 12.
www.hesstexter.at

Thomas Hofer
Der aus Mattersburg stammende Walbersdorfer lebt in Wien, wo er sich der Werbetexterei verschrieben hat (Agentur Lowe GGK). Zahlreiche Publikationen folgen vielleicht noch. Als Bestseller gelten schon jetzt seine Rechnungen, die Hofer als Barkeeper im Bierkistl Neudörfl bzw. im Bockshorn Pub in Wien geschrieben hat (Auflage im dreistelligen Bereich). Die vagante Schreibkraft unterhält auch einen literarischen Blog: http://exitusmantua.wordpress.com/
Wolfgang Millendorfer
Lebt als Autor und Journalist im Nordburgenland. Seine Erzählbände „Stammgäste“ (2007) und „Doppelgänger“ (2011) erscheinen in der edition lex liszt 12. Zahlreiche Auszeichnungen (zuletzt: Burgenländischer Literaturpreis) und Lesungen in ganz Österreich. Mitwirkung an Theater- und Videoprojekten, Initiator verschiedenster Kunst-Events und Musik-Experimente. www.wolfgang-millendorfer.at

Charlie Kager
Aufgewachsen in Rechnitz, Studium der Instrumentalpädagogik und klassischen Gitarre an der Kunstuniversität Graz. Charlie Kager arbeitete unter anderem als Bio-Bauer, Musikproduzent und Arrangeur. Heute ist er vor allem als Musiker und Pädagoge tätig, schreibt Lieder, Lyrik und Erzählungen. Sein Stil hebt sich deutlich vom gängigen Fingerstyle ab, denn er verbindet Anschlagtechniken aus Klassik, Jazz, Pop und Rock. Anlässlich des 90-Jahr-Jubiläums des Burgenlandes veröffentlichte Kager 2011 eine Neuinterpretation der Landeshymne, die er auch am Pinkastrand zum Besten geben wird. www.charliekager.at

Ois & Nix
Von der Rockmusik über Country bis hin zum Austropop waren und sind Michael Komjati und Hannes Pauleschitz in verschiedenen Stilen und Bands zuhause. Als Duo Ois & Nix haben sie nun ihre eigene Nische gefunden und servieren modernen, handgemachten Dialekt-Pop mit Augenzwinkern. Im Juli traten sie beim Baltic Song-Contest in Schweden für Österreich an. oisundnix.webnode.com

Alle weiteren Infos rund um das Festival auf www.pictureon.at

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.