Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

„Fürstin Margit Esterházy (1874 – 1910) – engagiert – modern – der Familie verbunden“

coverZum 100. Todestag am 18. August 2010 gibt die Esterházy Privatstiftung eine Biographie über Fürstin Margit Esterházy beg. Cziráky heraus.

Fürstin Margit Esterházy, geb. Gräfin Cziráky, hinterließ trotz ihres frühen Todes bemerkenswerte Spuren, die in der vorliegenden Kurzbiographie beleuchtet werden.
Ihr soziales Engagement sowie ihr kreatives und aktives Gestalten werden ebenso dokumentiert wie die gelebte Gleichberechtigung und liebevolle Fürsorge, die sie ihren Kindern angedeihen ließ. Erstmals veröffentlichte Postkarten, Photographien und Pläne veranschaulichen anlässlich des 100. Todestages der Fürstin ihr Wesen und Wirken.

„Bereits im Juni 2010 – im Rahmen der Eröffnung der Ausstellung „Glanzlichter des Schlosses Esterházy. Die Rückkehr der Sammlungen“ – haben wir einen Raum Fürstin Margit Esterházy gewidmet. Erstmals werden hier Bilder und Exponate gezeigt, die das kurze aber dennoch ausgefüllte Leben der Fürstin dokumentieren. Die neu erschienene Publikation ergänzt nun diesen Sonderausstellungsraum und zeichnet ein wundervolles Portrait dieser bemerkenswerten Frau, die einerseits in die Welt ihrer adeligen Vorfahren, deren Schaffen und Erbe eingebettet war, andererseits aber auch bereits mit den Anzeichen des Um- und Aufbruches konfrontiert war“, äußert Generaldirektor Dr. Stefan Ottrubay anlässlich des Erscheinens der Biographie.

Die Publikation liegt in deutsch und ungarisch auf und ist in den Shops der Esterházy Kulturstätten Schloss Eisenstadt, Burg Forchtenstein und Schloss Lackenbach zum Preis von Euro 14,90 erhältlich.

Tagged as:

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.