Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Rainer Nikowitz – Wer wenn nicht er

Eine Sammlung fingierter Politdialoge

Profil Leser kennen die gnadenlosen Satiren von Rainer Nikovitz seit langem. Mit „Wer wenn nicht er“ legt der Journalist sein zweites Buch vor. Wie schon in „Hallo Westi“ karikiert er den alltäglichen politischen Wahnsinn mit spitzer Feder.
Da treten Susanne Riess-Passer und Jörg Haider im fingierten TV-Duell unter dem Motto Blau gegen Blau gegeneinander an, Alfred Gusenbauer brütet mit seiner Mannschaft an seinem Pensionskonzept und die Wahrheit über Erwin Prölls Verzicht auf die Kandidatur zum Bundespräsident kommt endlich ans Licht.

Nikowitz´s Pointen zünden sofort. Sein Geheimnis? Die Dialoge wirken wie aus dem täglichen Politikerleben gegriffen und scheinen die Erklärung für so manche nicht nachvollziehbare Entscheidung zu liefern.
Ein sicherer Tipp für Politjunkies und jene, die es noch werden wollen.

Kommentare geschlossen.