Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

UND DIE HOFFNUNG STARB ZULETZT – Neue Heimatdichtung zwischen Graumohngrau und Blaudruckblau

Buchpräsentation Gernot Schönfeldinger

Kitsch und Verklärung waren gestern. Gernot Schönfeldinger unternimmt in seinen neuen Heimatgedichten satirische bis skurrile Ausflüge in den österreichischen Provinzialismus abseits der volkstümlichen Klischees und lässt es mit boshafter Freude „menscheln“. Er bedient sich dabei der Form des Dialektgedichts, weil sich die Dinge damit deutlicher und emotionaler sagen lassen und letztlich auch näher dran sind an der Lebens- und Erfahrungswelt der Leserinnen und Leser – und an der österreichischen Seele.

Gernot Schönfeldinger ist BEWAG-Literaturpreisträger 2010 in der Sparte Lyrik.

Samstag, 5. Mai 2012, 19.00 Uhr
Haus der Volkskultur, Haupstraße 25, 7432 Oberschützen

Begrüßung: Bgm. Günter Toth
Fotoausstellung: Christian Ringbauer

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.