Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

With Teeth – Nine Inch Nails

Trent Reznor ist nicht gerade für seinen Fleiß bekannt. Wieder hat es fast sechs Jahre gedauert, bis er sich zur Veröffentlichung eines neuen Albums aufraffen konnte, das macht gerade drei Werke in den letzten zehn Jahren. Trotzdem, oder gerade deshalb hat die Musik der Nine Inch Nails nichts von Ihrer Anziehungskraft und Intensität verloren. Der Mann, der Industrial in den Mainstream geführt hat und unter anderem als Mentor von Marilyn Manson für dessen Weltruhm mitverantwortlich war kommt erneut wie ein Gewitter über die Musikszene.

Klingt die erste Single „The Hand that feeds“ noch stark radiotauglich, so steht sie keinesfalls stellvertretend für den Rest der CD. Wütende Klänge wechseln sich mit ruhigen, manchmal fast traurigen Passagen ab und präsentieren einen gereiften Rockstar, der seinen Biß allerdings noch lange nicht verloren hat.

Im Sommer folgt eine Konzerttournee durch Europa, sämtliche Termine waren innerhalb von Stunden ausverkauft. Auch für das Konzert in der Arena in Wien sind Karten nur noch über diverse Auktionshäuser zu erstehen.

Johnny Cash´s letzte Veröffentlichung auf CD und Video war eine Coverversion von „Hurt“ einer verstörende Ballade aus der Feder der Nine Inch Nails. Das allein zeigt den Stellenwert, den sich der oft als Psychopath bezeichnete Sänger erarbeitet hat.

Kommentare geschlossen.