Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Gewinner der International String Quartet Competition: Arcadia Quartet

Der am 1.4.2012 gekürte Gewinner des Bewerbs in der Wigmore Hall gibt das Konzert am 30.6. im Haydnsaal: Das Arcadia Quartet.

Das Arcadia Quartet konnte die London International String Quartet Competition für sich entscheiden und wird am 30. Juni in Schloss Esterházy zu hören sein.

Das Arcadia String Quartet gründete sich 2006 an der „Gheorghe Dima“ Music Academy in Cluj-Napoca (deutsch: Klausenburg/ Siebenbürgen) auf Anregung von Professor Nicuşor Silaghi, einem Mitglied des Transylvanian Quartet. Bereits im Dezember 2006 gewann das Quartett den ersten Preis beim Wettbewerb der rumänischen Mozart-Gesellschaft in Cluj, 2007 folgte der erste Preis beim Ferdinand Weiss Kammermusikwettbewerb ebenfalls in Cluj.

Bei seiner ersten Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb im September 2009, dem „Gianni Bergamo Classic Music Award“ in Lugano (Schweiz) wurde dem Quartett der 2. Preis (bei Nichtvergabe des 1. Preises) zugesprochen. In kurzer zeitlicher Folge gewann das Arcadia Quartet beim 1. Internationalen Kammermusikwettbewerb Hamburg (ICMC) den 1. Preis, den Mendelssohn-Preis der Oskar und Vera Ritter Stiftung für die beste Interpretation eines Werkes von Mendelssohn, einen Brahms-Preis sowie eine CD-Produktion. Beim Almere Wettbewerb in den Niederlanden erspielte sich das Ensemble im Juni 2011 erneut den Sieg.
Beim renommierten Wigmore Hall London International String Quartet Competition 2012 gewann das Quartett den 1. Preis sowie den Preis für Beethoven und den Preis der Esterházy Privatstiftung.

Erste Erfahrungen auf dem Konzertpodium sammelten die jungen Musiker bei Kammermusikfestivals und Konzertreihen in ihrem Heimatland Rumänien. Darüber hinaus trat das Ensemble u. a. beim „Enescu Festival“ in Heidelberg, den Classic Open 2007 in Chemnitz, dem Orlando Festival (NL), der Internationalen Sommerakademie Prag-Wien-Budapest, in Eisenstadt, beim Kalkalpen Kammermusik Festival in Steyr sowie in Zürich, beim Budapest Spring Festival, in Peking, Wien, Bukarest (mit dem Belcea Quartet) und mehrfach in London auf.

Meisterkurse absolvierte das Arcadia String Quartet bei Musikerpersönlichkeiten wie Hatto Beyerle (Alban Berg Quartett), György Kurtag, Anner Bylsma, dem Bartók, Artis, Ad Libitum und Voces Quartett und ist Mitglied der ECMA (European Chamber Music Academy).

Seit September 2011 sind die Mitglieder des Quartetts Postgraduate-Studenten an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien in der Kammermusikklasse von Johannes Meissl.

Die erste CD mit Werken von Mendelssohn und Brahms erschien im November 2010.

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.