Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

HANS THEESSINK BAND blues & roots revue

thess40 Jahre on the road mit einer hohen vierstelligen Zahl an Konzerten – ca. 200 pro Jahr – machen Hans Theessink zu einer unkorrumpierbaren Institution in Sachen Blues und Rootsmusic. Sein feinnerviger Gitarrenstil ist “höllisch gut” (Zitat: Bo Diddley) und unverkennbar, ebenso wie die sonore Stimme, mit der Theessink seine niveauvollen Songs vorträgt, in denen er immer wieder Themen, die aktuell unter den Nägel brennen, aufgreift. Seine Tourneen führten den begnadeten Bühnenentertainer, der sein Publikum immer schon nach wenigen Songs fest im Griff hat, durch Europa, Nordamerika, Asien, Neuseeland und Australien. Mehr als 20 Alben, ein Songbuch, ein Lehrvideo und eine DVD umfasst Theessinks Veröffentlichungsliste und die einschlägige US-Presse feierte ihn als “internationalen Bluesschatz”. Eine Nominierung für den Grammy und jüngst für den MEMPHIS BLUES MUSIC AWARD 2009 (“best acoustic album of the year”), etliche weitere internationale Blues Awards und 5 Amadeus-Nominierungen (1x gewonnen) sowie offizielle Orden (2001 der Goldene Rathausmann, heuer folgt das Goldene Verdienstkreuz der Stadt Wien) zieren die Brust des in Wien lebenden Holländers mit dänischem Pass.
Und die vielleicht größte Ehre erwies ihm Georg Danzer, der Theessink wenige Wochen vor seinem Tod seine Lieblingsgitarre anvertraute – mit der Bitte, gut auf sein Baby aufzupassen. Zeit, einen Gang zurückzuschalten? Mitnichten! Nach dem großen Konzert zum 60. Geburtstag 2008, festgehalten auf dem Doppel-Live-Album “Birthday Bash”, gestaltet Theessink nun wieder eine “Blues & Roots Revue”, gemeinsam mit Tastenmann Roland Guggenbichler (Willi Resetarits, Erika Pluhar etc.) und dem fantastischen Gesangstrio INSINGIZI aus Zimbabwe. Zu hören sein werden Songs der preisgekrönten und international erfolgreichen Alben “Bridges” und “Slow Train” sowie der vom Concerto-Magazin als beste DVD des Jahres 2005 gewählten Konzert-Doku “Live in Concert – A Blues & Roots Revue”.

am 19.März 2010 im Festssal der Landesberufschule Pinkafeld, Beginn 20.00 Uhr
VVK: 18 EUR, AK 21 EUR

Vorverkaufsstellen: Bestellung per email an: tickets@schuetter.cc, Volksbank Pinkafeld, franzjosef -die bar Pinkafeld, oeticket.com

Tagged as:

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.