Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Mit Joseph Haydn von Eisenstadt nach Italien und wieder retour

Die zweite Etappe unserer musikalischen Reise nach Italien führt uns über die Alpen. Als Reiseführer dürfen wir uns auf Tastenmagier Roland Batik freuen, der mit seinem Publikum diesseits und jenseits des 1200 Kilometer langen Gebirgszuges wandert, gilt der Pianist doch seit jeher als musikalischer Grenzgänger zwischen Klassik und Jazz. Werken klassischer Herkunft stellt Batik gerne kurze Improvisationen voran. Sein Rucksack ist gut gefüllt: mit im Gepäck sind Bach, Scarlatti und natürlich Haydn.

Mit dem Italienischen Konzert F-Dur von Johann Sebastian Bach starten wir in den Tag. Der aus Neapel stammende Sonatenmeister Domenico Scarlatti versüßt uns mit einem Pasticcio aus ausgewählten Sonatensätzen den Aufstieg ehe wir mit „Batik überquert die Alpen“ den Gipfel erklimmen. Mit diesem Werk – das im Empiresaal seine Uraufführung erleben wird – beweist Batik einmal mehr, dass er nicht nur ein ausgezeichneter Pianist, sondern auch ein hervorragender Komponist ist.

Joseph Haydn begleitet uns auf unserer zweiten Station mit zwei Klaviersonaten, darunter die berühmte „Genzinger Sonate“ – ein krönender Abschluss der Alpenetappe!

Nach Batiks Gipfelsturm lassen wir die Alpen hinter uns und begeben uns mit Mischa Maisky nach Bergamo …

08. September 2012, 11.00 Uhr
Empiresaal, Schloss Esterházy
Roland Batik, Klavier
J. S. Bach: Italienisches Konzert F-Dur, BWV 971
D. Scarlatti: Pasticcio aus ausgewählten Sonatensätzen
J. Haydn: Sonate G-Dur, Hob.XVI:40
J. Haydn: Sonate Es-Dur, Hob.XVI:49 „Genzinger Sonate“

Information & Karten:
Haydn Festspiele Eisenstadt
Schloss Esterházy |7000 Eisenstadt
T: 02682-61866, F: 02682-61805
office@haydnfestival.at
www.haydnfestival.at

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.