Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Neujahrskonzert

Nach der Premiere im heurigen Jahr stimmt das Kulturzentrum Oberschützen auch auf 2017 mit einem musikalischen Willkommengruß ein. Das Neujahrskonzert bestreiten erneut das Girardi Ensemble Graz, die burgenländische Sopranistin Elisabeth Pratscher sowie der Chor des Musikgymnasiums Oberschützen.

Sonntag, 15. Jänner 2017, 17.00 Uhr | Kulturzentrum Oberschützen

Zum Konzert
Sorgen im Landesnorden wieder die Kulturzentren Eisenstadt und Mattersburg im Jänner dafür, dass der Jahresauftakt nicht still und leise über die Bühne geht, zeichnet dafür im Landessüden seit 2016 der Standort Oberschützen verantwortlich. Zu Jahresbeginn hat sich das Kulturzentrum in diese beliebte Tradition der Neujahrskonzerte eingereiht, im Jänner 2017 kommt es zur Fortsetzung. Den musikalischen Jahresauftakt bestreitet erneut das Girardi Ensemble Graz rund um Pianistin Aima-Maria Labra-Makk – die Musikerin unterrichtet am Institut Oberschützen der Kunstuniversität Graz – mit einem Repertoire, das vom Barock über Wiener Klassik bis hin zur Moderne und damit von Bach bis zu den Beatles reicht.
An der Seite der Formation ist mit Elisabeth Pratscher eine burgenländische Sopranistin zu hören, die die Opernfestspiele St. Margarethen und das J:Opera Festival in Neuhaus am Klausenbach bereits genauso beschallte wie die Kammeroper München. Ebenfalls mit Sangeskunst rundet der Chor des Musikgymnasiums Oberschützen unter der Leitung von Markus Kern das Repertoire ab. Die Moderation durch einen kurzweiligen Abend übernimmt Gottfried Boisits, selbst Musiker und Professor an der Kunstuniversität Graz.

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.