Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Neujahrskonzert mit dem Grazer Salonorchester

neujahrskonzert bildein 1Special: Schmuck- und Bilderausstellung Josef Lackner

Kein Jahr beginnt in Österreich ohne Musik! Stimmen wir uns mit dem Bildeiner Neujahrskonzert auf 365 klangvolle Tage ein. So findet auch die Klassik ihren Stammplatz im sonst so rockigen KuKuK-Programm – immerhin bereits zum 3. Mal.

Wenn sich 15 hochprofessionelle MusikerInnen aus aller Welt mit ihrer Liebe zur österreichischen Salonorchestertradition in der ehemaligen Kulturhauptstadt Europas treffen, um unter der Leitung eines philharmonischen Stehgeigers gemeinsam ihrer Leidenschaft nachzugehen, dann kann das nur zur Gründung eines einzigartigen, ambitionierten Ensembles führen, des Grazer Salonorchesters.
2002 aus einem Salonorchester-Kurs des Grazer Philharmonikers Klaus Eberle an der Kunstuniverstät entstanden, wagte man 2005 mit der Gründung von „Musique au Chocolat“ den Schritt über die Universtät hinaus. Bei verschiedensten Auftritten in der Steiermark (Multikultiball, Akademikerredoute, Neujahrskonzerte, Open Air Konzerte…) feierte man große Erfolge. Mittlerweile auch international gefeiert gründete man im Jänner 2010 das „Grazer Salonorchester – Verein zur Pflege der Salonmusikkultur“. Neben zahlreichen kurzweiligen Konzertprogrammen und klassischer Tanzmusik bietet der Verein auch Kurse, Beratungs- und Vortragstätigkeiten zu den verschiedensten Themen der in der ganzen Welt so bekannten und beliebten Salonmusikkultur an.
Anfragen aus ganz Österreich und dem asiatischen Raum für Konzerte und Vorträge zeugen vom Interesse an einer niemals in Vergessenheit geratenen musikalischen Epoche. In einer faszinierende Symbiose von Tradition und Moderne zaubert das Grazer Salonorchester Melodien von edel süß bis bitterherb mit einer Prise Pfeffer und bietet für jeden Genießer die richtige Geschmacksrichtung. Erleben Sie das breite Spektrum der österreichischen Musik: von Mozart über Werke der Familie Strauß bis hin zu Melodien von Robert Stolz und bekannten Hits der Jetztzeit. Dazu noch weltberühmte Filmmusik, dargeboten im typischen Klang eines Salonorchesters.
Besetzung: Stehgeiger, 4 Violinen, 2 Celli, Kontrabass, Klavier, Schlagzeug, Flöte/Piccolo, Oboe, Klarinette, Trompete, Posaune.
Musikalische Leitung: Klaus Eberle

Ein weiterer Glanzpunkt:
Als künstlerische Umrahmung des Neujahrskonzerts gibt es eine Ausstellung mit Werken des bekannten Künstlers Josef Lackner. Der gelernte Gold- und Silberschmied aus Zell am See lebt seit 1986 im Südburgenland und seit kurzem im Dorf ohne Grenzen. Der begnadete Künstler fertigt einzigartige Schmuckstücke und Bilder an. Lackner genießt auch als Musiker (Klarinette) einen exzellenten Ruf.
Die handwerkliche Basis ist für Josef Lackner sehr wichtig, denn erst die Beherrschung der Technik gibt ihm die Freiheit des Gestaltens. Damit gelingt es ihm, vom reinen Handwerk abzuheben und in künstlerische Bereiche vorzudringen. Lackner gehört zu den Besten in seiner Sparte. Der Grund ist sein Erfindungsreichtum, mit dem er über scheinbar festgelegte Grenzen hinausgeht. Nur für einen traditionell Denkenden sind die Aufgaben des Schmuckgestalters von vornherein festgelegt, der Spielraum jedoch, den jemand hat, der über Kreativität verfügt, ist groß. Josef Lackner vermeidet Gegenständliches und entwirft Kompositionen aus feinem Lineament, das in ausgewogen gestaltete Flächen hineinragt. Das Besondere der Technik ist, dass dabei ein zartes farbliches Element ins Spiel kommt.

Fr., 07. Jänner 2011
Stadl Bildein

Einlass: 18.00 Uhr
Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: VVK 16,- | AK 18,-
Tickets: Rosemaries Gasthaus, Lendls Konditorei und Kaufhaus Zax sowie Überweisung auf das Kto. KuKuK-Bildein Nr. 1-00.901.116, BLZ 33027 (bis spätestens Mo., 03. Jänner 2011 – Zahlschein gilt als Eintrittskarte!)
Freie Sitzplatzwahl
Info-Hotline: 0664/6148396
Internet: http://www.kukuk.at/
Veranstalter: KuKuK-Bildein

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.