Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Orchesterkonzert Philharmonie Bacau

Philharmonie BacauLeitung: Ovidiu Balan / Catarina Coresi, Sopran / Theodore Coresi, Bass
Corul Armonia Chor / Chorleitung Gheorghe Gozar

Mittwoch, 29. September 2010, 19:30 Uhr, KUZ Eisenstadt

Das Orchesterkonzert mit der Philharmonie Bacau bietet auf der einen Seite Opernliebhabern einen unterhaltsamen Abend und bringt mit der Österreichischen Erstaufführung des Oratoriums „Symphonia Romani“ andererseits dramatische Spannung auf die Konzertbühne.
Ein bunter Querschnitt durch die Welt der Oper und der Operette steht im ersten Teil des Orchesterkonzerts am Programm: Eine Opern-Gala mit berühmten Melodien aus dem internationalen Repertoire mit Werken von Georg-Friedrich Händel, César Franck, Giuseppe Verdi, Franz Lehar, Emmerich Kalman u.v.a., gesungen von der Sopranistin Catarina Coresi und dem Bassisten Theodore Coresi. Im zweiten Teil schildert dann das Oratorium „Symphonia Romani“ die Leidensgeschichte des aus einer großen bayerischen Sinti-Familie stammenden KZ-Überlebenden Hugo Höllenreiner. Adrian Gaspar, ebenfalls Angehöriger der Roma und Sinti, vertonte die berührenden Erlebnisse von Höllenreiner.

Adrian Coriolan Gaspar wurde 1987 in Moldova-Nouă (Rumänien) geboren. Mit vier Jahren besuchte er den Kindergarten in Mössingen (Deutschland), zwei Jahre später wurde er mit seiner Familie aus Deutschland abgeschoben. Im September 1996 zog er mit seiner Familie schließlich nach Wien und führte seine in Rumänien begonnene Klavierausbildung an der Musikschule Brigittenau und am Musikgymnasium in der Neustiftgasse fort. Beim Wettbewerb der Wiener Musikschulen 2003 wurde Coriolan Gaspar als jüngster zeitgenössischer Komponist ausgezeichnet und begann sich mit Balkan-Musik zu befassen. Er gründete die Band Los Gitaniños („Die Zigeunerlein“) und trat u.a. beim Donauinselfest und der „Gypsy Jazz Night“ auf. 2006 gründete er das „Adrian Gaspar JUNIORchestra. Seit Oktober 2006 ist Adrian Gaspar Student an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien im Fach Komposition, Klavier und Partiturspiel und studiert ebenso BigBand-Jazz-Arrangement bei Mathias Rüegg, dem Gründer und Leiter des Vienna Art Orchestra.

Karten und Informationen:
Kulturzentrum Eisenstadt
7000 Eisenstadt, Schubertplatz 6
T: 02682/64680, F: 02682/64680-13
eisenstadt@bgld-kulturzentren.at
und bei Ö-Ticket: 01/96096
Karten: VVK: € 17,- / AK: € 19,-

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.