Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Quartett und mehr

Andalusisches Flair, gespickt mit abenteuerlichen Cellosoli: Cuarteto Casals mit Luigi Attademo, Gitarre
Samstag, 7. November, 19:30, Haydnsaal, Schloss Esterházy

„In Beethovens Entwicklung“, schreibt sein Biograph Maynard Solomon, „besteht eine Spannung zwischen dem Wunsch, an den überkommenen klassischen Formen festzuhalten, und dem rebellischen Drang, sie aufzulösen oder zumindest umzuformen.“ Das gilt auch für sein spätes Quartett op. 127, in dem er sich u.a. immer wieder faszinierend weit von Es-Dur entfernt. Dergleichen unternahm freilich schon Haydn etwa in seinem kapriziös-kühnen f-Moll-Quartett op. 20/5, in welchem er die entlegensten Tonarten aufsucht. Mit Boccherinis zündendem „Fandangoquintett“ bleibt das Cuarteto Casals dem Ungewöhnlichen treu: Mit der Gitarre hält original andalusisches Flair, gespickt mit abenteuerlichen Cellosoli, im Konzertsaal Einzug – unter Verwendung einer mitreißenden Fandangomelodie, die schon Mozart in „Le nozze di Figaro“ verarbeitet hat.

Programm:

Joseph Haydn: Streichquartett f-Moll op. 20/5 Hob. III:35 – „Sonnen-Quartett Nr. 5”
Luigi Boccherini: Quintett für Gitarre und Streichquartett D-Dur – „Fandango-Quintett“
Fernando Sor: Variations Brillantes sur un Air Favori de Mozart für Gitarre solo op. 9
Ludwig van Beethoven: Streichquartett Es-Dur op. 127

Weitere Infos, Karten (Kat. V € 18,- / Kat. IV € 25,- / Kat. III € 32,- / Kat. II € 39,- / Kat. I € 45,-)
Tickets erhältlich im Esterházy Ticketshop: +43 2682 630 04 7600 (konzert@esterhazy.at) oder bei oeticket: +43 (0) 1 96 0 96 oder klassik.oeticket.com

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.