Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Hajszan Siegfried

Aufgewachsen zwischen bgld.-kroatischer und österreichischer Volksmusik, wurde ich schon früh,väterlicherseits, mit Musikinstrumenten vertraut gemacht. Als Teenager wechselt ich zum Ärgernis meiner Mutter vom Akkordeon zur Gitarre.
Es folgt die erste Hard-Rockformation Wyfalu, danach das Duo Pannonian Cocktail mit G. Preiner. Ab 20 arbeitsbedingt in Wien ansässig, spielt ich mit verschiedenen Musikern zusammen und hat dabei auch die Gelegenheit bei einem Rock-Kurzzeitprojekt mit Lukas Ligeti in einer Band zu spielen.
Zurückgekehrt ins Burgenland wendet ich mich meinen slawischen Wurzeln zu.Kroatische Folklore – TamburizzaArrangements und Lieder für burgenländische Tamburizzagruppe. Parallele Rock- und Tanzmusikformationen: Rebeat, S.O.M., Good News. Auszeichnung als Komponist in Rijeka (Kroatien) für einen Liedbeitrag bei einem Bewerb für jugendliche Gesangstalente.Preisträger beim „Liedermacherwettbewerb 2001″ des GFöKAM (Gesellschaft zur Förderung österr. Komponisten, Autoren und Musikproduktionen) mit Veröffentlichung des Beitrages auf Sieger-CD.
Zuletzt: Akteur im Musical (Pannonical) „Coming Home“ von Christian Kolonovits – VOX PANNONICA

Sehe mich als typisch pannonische Mischkulanz. Vorname: deutsch, Nachname: wahrscheinlich osmanischer oder ungarischer Herkunft, Muttersprache: kroatisch, geb.: 8.Juli 1966 in Güttenbach –

Meine Musik:
Der „melodiöse“ Einfall steht bei meiner Musik als Basis für die Komposition eines musikalischen Werkes, ob Lied ,ob extensives Instrumentalwerk, egal ob es sich um E – oder U- Musikformen handelt, fast immer im Vordergrund. Der „melodiöse“ Einfall der stets durch die (fast manische) Zensur
eines persönlichen Ideals der Originalität und Unverwechselbarkeit gesiebt wird, rührt gewissermaßen von den Werken , der in meiner frühen Jugend verehrten Rock- und Popidole wie z.B. Bea…., ? etc. her.
Meine musikalischen Interessen beschränken sich daher nicht nur auf Vorlieben einiger populärer Genres sondern, um überbegrifflich zu formulieren, auch auf Jazz, Klassik, Avantgarde, Folklore die ich dann teils versatzweise, teils fließend aber auch mit gnadenlosen Stilwechseln innerhalb eines Werkes einfließen lasse

Kontakt
Homepage
Email

Kommentare geschlossen.