Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Haydn Trio

Harald Kosik Klavier
Verena Stourzh Violone
Hannes Gradwohl Violoncello

Das Haydn Trio Eisenstadt wurde 1992 von Harald Kosik und den Brüdern Bernd und Hannes Gradwohl gegründet. Anfang 1998 übernahm Verena Stourzh den Violinpart.

Studien in der Kammermusikklasse der Wiener Musikhochschule bei Georg Ebert und Avedis Kouyoumdjian wurden durch die Teilnahme an Meisterkursen des Trio di Trieste ergänzt. 1994 erhielt das Haydn Trio Eisenstadt von der renommierten „Accademia Chigiana“ in Siena das Ehrendiplom für das „beste Klaviertrio“ und ein Stipendium für den „besten ausländischen Beitrag“ des gesamten Festivals. Diese Auszeichnung führte zur Aufnahme an die „Scuola Internazionale di Musica da Camera del Trio di Trieste“, wo das Ensemble ein zweijähriges Studium absolvierte.

Seit 1995 gestaltet das Haydn Trio Eisenstadt exklusiv einen seit Jahren ausverkauften Konzertzyklus „Das Klaviertrio“ bei den Burgenländischen Haydnfestspielen, in dessen Rahmen neben den Hauptwerken der Klaviertrioliteratur bereits alle 43 Trios von Joseph Haydn zur Aufführung gelangten. 2003 findet diese Konzertreihe nicht, wie bisher, im Empiresaal des Schlosses Esterházy statt, sondern aufgrund des großen Andrangs im Haydnsaal.

Neben regelmäßigen Auftritten in Österreich unternahm das Haydn Trio Eisenstadt zahlreiche Konzertreisen u.a. nach Deutschland, Italien, Frankreich, England, Irland, Ungarn, Israel sowie in die Türkei und in die Schweiz. Das Ensemble war zu Gast beim „Klangbogen Wien“, bei der „Haydn Biennale Vlaanderen“ in Belgien, beim „Vendsyssel Festival“ in Dänemark, im Pushkin–Museum in Moskau und beim Haydn Festival in Japan.

Im Herbst 2002 eröffnete das Haydn Trio Eisenstadt den Schubert-Zyklus im Wiener Konzerthaus mit Werken von Schubert und Joseph Haydn. Im Dezember 2002 fuhr das Ensemble nach Großbritannien auf Tournee, wo es in London, Oxford, Edinburgh und Glasgow Konzerte mit einer Auswahl von Haydns Schottischen Liedern gab, gemeinsam mit den bekannten und sehr beliebten schottischen Sängern Lorna Anderson, Sopran, und Jamie MacDougall, Tenor.

Obwohl die Musik vom Namenspatron, Joseph Haydn, immer im Mittelpunkt der künstlerischen Tätigkeit des Trios steht, beinhaltet das Repertoire alle großen Werke der Klaviertrioliteratur, wie aus dem Programm für den Klaviertrio-Zyklus 2003 im Haydnsaal des Schlosses Esterházy in Eisenstadt ersichtlich ist. In diesen vier Konzerten präsentiert das Haydn Trio Eisenstadt Werke von Mozart, Beethoven, Schumann, Schnittke, Tchérepnin und Brahms. Wieder einmal hat das Trio auch Gäste eingeladen, um in zwei Konzerten mit ihnen zu musizieren.

Zusätzlich zur Pflege des klassischen Klaviertriorepertoires ist die Auseinandersetzung mit der zeitgenössischen Klaviertrioliteratur dem Haydn Trio Eisenstadt ein großes Anliegen. Eine neue Konzertserie mit dem Titel ton.art.project wurde 2002 eigens dazu ins Leben gerufen. Das ton.art.project versteht sich als Plattform für zeitgenössische Musik im Kontext zu anderen Kunstformen und aktuellen Themenstellungen unserer Zeit. 2003 expandiert ton.art mit insgesamt acht Konzerten u.a. in Wien im ORF Radiokulturhaus und im Bösendorfer Saal. Heuer werden nicht mehr ausschließlich Werke österreichischer, sondern auch internationaler, zeitgenössischer Komponisten präsentiert. Eine weitergehende Kooperation mit britischen Komponisten ist in Planung.

Im September 2003 reist das Haydn Trio Eisenstadt in die USA, wo es Konzerte in Washington, New York, Montana u.a. mit Werken der klassischen und modernen Klaviertrioliteratur geben wird.

Diskographie: Das Haydn Trio Eisenstadt bereitet eine Gesamteinspielung von insgesamt neun CDs mit allen Klaviertrios von Joseph Haydn vor. Im Oktober 2002 erschien bereits die vierte CD, die von der Kritik mit höchstem Lob aufgenommen wurde. Die fünfte CD dieser Reihe erscheint im Herbst 2003. Im April 2003 wird die erste CD einer Gesamtaufnahme von Haydns Schottischen Liedern mit den schottischen Sängern Lorna Anderson und Jamie MacDougall produziert. Insgesamt sind für diese CD-Reihe 15 CDs geplant.

Kontakt:
A-1080 Wien
Buchfeldgasse 13/6
Österreich
Fon/Fax +43 1/ 406 77 96
E-mail

Kommentare geschlossen.