Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

„Schätze schätzen“ mit dem Dorotheum

Experten des Auktionshauses Dorotheum stehen am Samstag, 3. September Besuchern der Burg Forchtenstein für die Schätzung ihrer privaten Wertgegenstände zur Verfügung.

Dachböden oder Keller beherbergen oft nicht nur nostalgische Erinnerungen, sondern fördern manchmal auch wahre Schätze zu Tage. Zwischen beiden zu unterscheiden ist nicht immer einfach.

Der 3. September kann für die Besucher der Burg Forchtenstein der Tag der Wahrheit werden: Denn bei der Veranstaltung „Schätze schätzen“ können Dachbodenfunde, Taschenuhren oder alte Gemälden und bewertet werden. Von 10.00 bis 17.00 Uhr stehen Experten des Dorotheums Wien, eines der führenden Auktionshäuser der Welt, für eine kostenlose Beratung zur Verfügung. Mag. Dimitra Reimüller (Gemälde des 19. Jahrhunderts), Regina Herbst (Antiquitäten) und Ulrich Prinz (Möbel und Dekorative Kunst), freuen sich darauf, die verborgenen Schätze zu entdecken.

Die Veranstaltung ist kostenlos und bietet jedem Besitzer von „Familienschätzen“ die Gelegenheit, sich fachlichen Rat zu holen sowie Wissenswertes über Herkunft, Alter und Wert seiner Lieblingsstücke zu erfahren.

Samstag, 3. September 2011 10.00-12.00 und 13.00-17.00 Uhr Burg Forchtenstein
Kostenlose Veranstaltung
Experten des Dorotheums:
Mag. Dimitra Reimüller Gemälde des 19. Jahrhunderts
Regina Herbst Antiquitäten: Schwerpunkt Glas und Porzellan, Fayencen
Ulrich Prinz Möbel und Dekorative Kunst

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.