Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

10 Jahre Liszt Festival Raiding

Das Liszt Festival Raiding geht in seine 10. Saison und feiert 2015 seinen ersten „runden“ Geburtstag! Seit der Eröffnung des Lisztzentrums Raiding im Oktober 2006 hat sich das Festival als international führende Spielstätte für die Musik von Franz Liszt positioniert. In über 120 Konzerten sind bisher weit mehr als 300 Einzelwerke des großen Europäers interpretiert worden.

Zu den absoluten Höhepunkten der Jubiläumssaison zählt das Großprojekt für Chormusik am 19. Juni: Anton Bruckners monumentale Messe für Chor und Bläser steht in spannendem Dialog zu Werken Franz Liszts. Interpreten dieses exquisiten Vokalkonzertes sind der Wiener Kammerchor gemeinsam mit dem Ensemble Bläserkreis Wien. Die litauische Pianistin und Liszt-Spezialistin Mȗza Rubackyté wagt am 13. Juni das kühne Unterfangen, alle Bände der „Années de Pèlerinage“ an einem einzigen Abend zu spielen. Kirill Gerstein zeigt am 18.6. in einer wilden Tastenjagd mit Liszt´s technisch mehr als anspruchsvollen „12 Etudes d´éxecution transcendante“ und Schumanns „Carnaval“ op.9 sein pianistische Können und seine musikalische Gestaltungskraft. Das Liszt Festival Raiding bietet im Juni weitere Konzerte im Juni in herausragender Besetzung: Elisabeth Kulman, Aleksandra Mikulska, Klavierduo Kutrowatz, Dora Deliyska, Clara Frühstück, Shani Diluka und Miki Yumihari.

 

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.