Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

14. Kunstsymposium des eu-art-network

offene Räume unsichtbare Mauern
open spaces invisible walls
Cselley Mühle Oslip

Filmpremiere – Recycling Medea
Österreich Premiere in der Cselley Mühle Oslip
Mittwoch, 27. August 2014
20:00 Uhr

Regisseur Asteris Koutoulas
Musik von Mikis Theodorakis, Choreographie Renato Zanella

Der Film wird präsentiert von Dr. Eva Kekou, Kunsthistorikerin/Kuratorin aus Griechenland. Der Film hat den Friedenspreis bei der Berlinale 2014 bekommen!

Mit den Ausdrucksformen von Tanz, Musik und dokumentarischer Erzählung wird die gegenwärtige Geschichte und Krise Griechenlands reflektiert. Ebenso die Krise weltweit, die nicht nur ökonomisch sondern auch moralisch und gesellschaftlich zu verstehen ist. Medea steht als Metapher für den Staat, der seine Kinder ermordet weil er ihnen keine Zukunftsperspektive geben kann.

VERNISSAGE und KONZERT
Samstag, 30. August 2014
19:00 Uhr

1989 war das Ende des Eisernen Vorhanges und der Fall der Berliner Mauer. Ereignisse, die für die Entwicklung und Gestaltung der Europäischen Union ganz entscheidend waren. 25 Jahre danach reflektieren KünstlerInnen beim eu-art-network Symposion die Veränderungen bzw. die heutige Situation in der Europäischen Union.

KünstlerInnen aus Deutschland, der Tschechischen Republik, Polen, Estland, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Griechenland und Österreich sind eingeladen, mit ihren Werken Position zu beziehen: offene Räume – unsichtbare Mauern.

Grußworte Bgm. Johann Schumich (Oslip)
Zum Symposion Christa Prets – Präsidentin eu-art-network
Eröffnung durch Klubobmann LAbg Christian Illedits

Anschließend bittet LH Hans Niessl zu einem Empfang

Alle Veranstaltungen: Eintritt frei

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.