Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

20. Internationales Kunstsymposium

 „ich…..WIR….&….die anderen…“ oder der Nationalismus als eine weltumspannende Engstirnigkeit

 Cselley Mühle Oslip

26. August – 4. September 2020

Die Beschäftigung mit Identität und daraus folgend mit dem Nationalismus in der Gesellschaft, wäre ursprünglich das Kernthema unseres Symposiums gewesen. Jedoch eroberte ein Virus weltweit die Schlagzeilen und relativierte bis zum heutigen Tag alle uns vertrauten Probleme.

Entsprechend dieser tiefgreifenden Ereignisse haben wir uns entschlossen, den Fokus in unserem Symposium auf ein komplexeres Themenfeld auszudehnen. Dabei bleibt das Thema Nationalismus nicht aus, gewinnt es doch gerade in dieser krisengeplagten Zeit durchwegs an Bedeutung.

Für die teilnehmenden KünstlerInnen stellt sich daher die Frage, ob Nationalismus nur der Versuch ist, vor der Zukunft in die Vergangenheit zu fliehen, wie es Manfred Rommel ausdrückt oder wie Ernst Ferstl zitiert: »… eine weltumspannende Engstirnigkeit « …wenn nicht sogar, gepaart mit der Krise, ein Testlauf für einen bevorstehenden Autoritarismus darstellt…?! (W. Horwath)

 Programm:

Sonntag, 30. August, 14 bis 18 Uhr – OFFENE FENSTER – Begegnung und Dialog mit den KünstlerInnen

 Freitag, 4. September, 19 Uhr – VERNISSAGE & PRÄSENTATION »cahier d´art«

 Ausstellungsdauer: 5. bis 13. September 2020 / Fr. & Sa.: 17 bis 22 Uhr & So.: 14 bis 20 Uhr

 Weitere Informationen: www.eu-art-network.eu

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.