Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Buchpräsentation von Emmerich Koller’s „Über die Grenzen“

Erinnerungen eines Emigranten aus Ungarn
Emmerich Koller wurde in Pornóapáti/Pernau geboren. Er gehörte der deutschsprachigen Minderheit in Ungarn an, bevor seine Familie 1956 nach Österreich floh und später in die USA auswanderte. Anschaulich erzählt er vom Leben einer Familie, die sich den großen Umbrüchen der Zeit stellen muss. Krieg, Nachkriegszeit und das Überleben in einem totalitären Regime sind die großen Herausforderungen; prägend für die Zukunft des Sohnes wird das tiefkatholische Elternhaus.Als er in Österreich eine Priesterausbildung beginnt, erfüllt er damit auch den größten Wunsch seiner Eltern. Emmerich Koller legt ein sehr persönliches Buch vor, und berührt damit auch ein vielschichtiges Thema der österreichisch-ungarischen Geschichte.

Emmerich Koller
Geboren 1942 in Pornóapáti /Pernau Ungarn, lebt in Winnetka, einer Vorstadt nördlich von Chicago, USA. 1956 floh die Familie Koller nach Österreich, wo sie zunächst in Oberbildein, Burgenland lebte.Von 1958 bis 1960 besuchte Emmerich Koller das Priesterseminar Sankt Rupert in Bischofshofen, Salzburg. Nach acht Jahren verlässt er die Steyler Missionare und wird Lehrer an einer High School in Amerika. Koller studierte Philosophie am College of Divine Word, Deutsch an der Roosevelt Universität in Chicago, Pädagogik an der National Louis Universität. Auszeichnungen für seine 36 Jahre währende Lehrtätigkeit: Certificate of Merit vom Goethe Institut New York (1989), Distinguished Teacher Award, verliehen im Weißen Haus, Washington DC (1993), Outstanding Teacher Award, University of Chicago (1985, 2001).

„Der 4. November 1956 veränderte alles – für meine Familie und für mich. Das Leben, das wir bis dato gekannt hatten, nahm ein plötzliches Ende, und wir stürzten uns kopfüber in ein neues Leben mit einer sehr ungewissen Zukunft.“

Emmerich Koller
„Über die Grenzen. Erinnerungen eines Emigranten aus Ungarn.

Autobiografie“ von Emmerich Koller.
ISBN: 978-3-99016-006-0, Preis: € 27,– (zuzüglich Versandspesen) Buchbestellung: edition lex liszt 12, Raingasse 9b, 7400 Oberwart, Telefon 03352-33940, www.lexliszt12.at, info@lexliszt12.at und im gut sortierten Buchhandel

BILDEIN:
Sonntag, 30. Oktober 2011, 16:00 Uhr
mediathek Bildein, 7521 Bildein, Florianigasse 1 (neben Kirche)
Begrüßung: Bundesrat Bürgermeister Walter Temmel
Einführende Worte: Clemens Berger
Präsentation durch den Autor Emmerich Koller

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.