Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Das war das Nova Rock Festival 2012

Am vergangenen Wochenende stürmten wieder tausende Fans aus Österreich und seinen Nachbarländern in das Burgenland, um in Nickelsdorf auf dem Nova Rock Festival abzurocken. Das burgenländische Rockfestival war wieder einmal ein voller Erfolg, was nicht zuletzt an dem legendären Line-Up lag! Namhafte nationale und internationale Bands aus dem Rock- und Metal-Bereich überzeugten beim Nova Rock 2012 ihre Fans bei Wind und Wetter.

Rückblick auf das Festival

Bereits zum achten Mal fand das Nova Rock Festival nun schon im burgenländischen Nickelsdorf an der Grenze zu Ungarn statt. Vom 08. bis zum 10. Juni rockten Fans lärmiger Musik gemeinsam zu den Tönen von weltbekannten Bands, wobei der Headliner Metallica das Festival mit einem rundum gelungenen Auftritt abschloss. Ebenfalls vertreten waren unter anderem Die Toten Hosen, Evanescence, Limp Bizkit, Slayer sowie Marilyn Manson. Der Auftritt von Letzterem musste zum Ärgernis der Fans leider ausfallen, was jedoch dem stürmischen Wetter geschuldet war. Das bekannte Festival-Wetter zeigte nämlich auch diesmal wieder all seine Facetten. Echte Rocker schreckt dies jedoch nicht ab, denn ihre Begeisterungsfähigkeit kennt auch bei Regen und grauem Himmel keine Grenzen! Vielmehr scheint es, als würden diese erst bei schlechtem Wetter zu ihrer Höchstform auflaufen. Ausgelassen und wild, aber dennoch weitgehend friedlich folgten sie ihren Idolen, die auf zwei großen Bühnen auftraten, nämlich der Red Stage und der Blue Stage. Das Line-Up beinhaltete dabei auch in diesem Jahr wieder einige Überraschungen, welche sicherlich den einen oder anderen Rocker von sich überzeugen konnten. Jenen Künstlern, welche nicht selten selbst aus dem schönen Burgenland stammen, wird auf der „Abschalten Jetzt!“-Bühne die Möglichkeit geboten, sich und ihre Musik der Rockgemeinde zu präsentieren. Gleichzeitig wurde jedoch auch für einen guten Zweck gerockt und zwar für den weltweiten Atomausstieg. Schließlich sind Rock und Metal nicht einfach nur Musik, sondern auch Lebenseinstellungen!

Nah am Geschehen

Tatsächlich kann kaum ein anderes Festival im deutschsprachigen Raum seinen Besuchern ein derart grandioses Line-Up präsentieren. Dies mag sicherlich auch ein Grund dafür sein, dass sich das Festival derart großer Beliebtheit erfreut. Nicht selten reisen Fans tausende Kilometer, um ihren Idolen auf dem Nova Rock Festival ganz nah zu sein und gemeinsam mit Gleichgesinnten abzurocken. Wer künftig nicht so weit reisen möchte, um der explosiven Musik live zu lauschen, sollte vielleicht einen (zeitweiligen) Umzug in das Burgenland in Betracht ziehen. Die passenden Unterkünfte finden nicht nur Rocker dabei auf dem Immobilienportal www.immowelt.at! Der Umzug lohnt sich, da das östlichste österreichische Bundesland auch abseits von Metallica und Co. kulturell einiges zu bieten hat.

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.