Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Der Patriot

OHO

OHO

Der Briefbomber Franz Fuchs – ein steirischer Terrorist

Ein Stück österreichischer Zeitgeschichte wird am 23. Jänner, 10 Jahre nach dem Attentat, im OHO gezeigt.

Am 4. Februar 1995 reißt eine heimtückische Sprengfalle 4 Oberwarter aus dem Leben. Die Sprengfalle wird ebenso wie zahlreiche Briefbomben, die in den Jahren 1994 bis 1996 Verletzte fordern, Franz Fuchs zugeschrieben. 1997 wird er festgenommen und 1999 als Täter von sechs Briefbombenserien, 4 Toten, 4 lebensgefährlich Verletzten und 9 Schwerverletzten, zu lebenslanger Haft verurteilt. Im Februar 2000 begeht Franz Fuchs Selbstmord.

Ein pathologischer Einzelgänger? Felix Mitterer montiert die Vernehmungsprotokolle und Bekennerschreiben zu einem spannungsgeladenen Ein-Mann- Stück. Er zeichnet damit ein beklemmendes Psychogramm eines hochintelligenten Mannes, dessen Sendungsbewußtsein durch Kränkung und Demütigung extremistische Form annimmt. Als Zuseher gewinnt man nicht nur Einblick in das Innenleben dieses Terroristen, sondern genauso in das eigene, wird Zeuge von Mechanismen und Projektionen.

Textausschnitt:

„Jetzt habt ihr euren Einzeltäter. Ich habe einen Auftrag erhalten, seht ihr das endlich ein ? Aber es war keine Stimme in meinem Kopf, das hättet ihr wohl gern. Das Volk von Österreich hat mir diesen Auftrag erteilt. Die Volksmeinung hat mir diesen Auftrag erteilt. Die schweigende Mehrheit hat mir diesen Auftrag erteilt.
Wer war Franz Fuchs ? Der Schläfer, den ihr aufgeweckt habt. Ein österreichischer Patriot. Die Waffe in eurer Hand.“
(Zitat Der Patriot, Felix Mitterer)

In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule der Burgenländischen Roma

„Auch wenn „der Patriot“ gestorben und sein Fall abgeschlossen ist, haben wir allen Grund beunruhig zu sein“ Dr. Reinhard Haller (Gerichtspsychiater von Franz Fuchs).

„Ich wollte nie über Franz Fuchs schreiben, aber er hat mich einfach nicht losgelassen. Sein finsterer Geist lebt weiter“ Felix Mitterer (Autor)

Tagged as:

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.