Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Foto, Musik und Video stehen beim vierten „Zooming Culture“ im Zentrum

„Zooming Culture“ die burgenländische Jugendkultur-Initiative geht 2011 in ihre vierte Saison. Sie umfasst heuer Aktionen im Jugendkulturbereich wie einen Jugendfotowettbewerb, einen Foto- sowie zwei Bandworkshops, einen Bandwettbewerb und ein Jugendkulturfestival im OHO. „Wir haben die Inhalte auf Themen abgestimmt, die Jugendlichen selbst erarbeiten können. Die Ergebnisse werden in das Jugendkulturfestival einfließen“, betonte der Initiator, Kulturlandesrat Helmut Bieler.

• Jugendfotowettbewerb
Um das Thema „Beziehungen“ wird sich alles beim heuer zum vierten Mal vom Kulturreferat ausgeschriebenen Burgenländischen Jugendfotowettbewerb drehen.
Jugendliche bis 29 Jahre, die im Burgenland geboren sind und/oder ihren ständigen Wohnsitz bzw. das Zentrum ihrer Lebensinteressen im Burgenland haben, können bis 13. Oktober 2011 am Wettbewerb teilnehmen. Insgesamt wird ein Preisgeld in der Höhe von 2.600,- Euro vergeben, wobei die 5 Preise mit 1.000,-, 700,-, 500,-, 300,- und 100,- Euro dotiert sind.
Die Teilnahme ist mit max. drei Einzelfotos bzw. einer aus max. drei Fotos bestehenden Serie möglich. Die eingereichten Bilder müssen ein Mindestformat von 20 cm x 30 cm haben und dürfen eine maximale Größe von 50 cm x 70 cm nicht überschreiten. Jedes Foto muss auf der Rückseite mit Name, Adresse, Geburtsdatum versehen sein und einen Titel aufweisen, in ausstellungsfertiger Form abgegeben werden und auf einem Trägermaterial (z.B. Fotokarton, Bilderrahmen ohne Glas, etc.) aufgebracht sein.
Darüber hinaus ist dem Kulturreferat eine digitale Version der Fotos auf CD oder per E-Mail zur Verfügung zu stellen.

• Fotoworkshop
Begleitend zum Wettbewerb wird am 24. September 2011 in der Cselley-Mühle in Oslip ein Fotoworkshop unter der Leitung von Gerda Aigner angeboten. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Teilnahme am Fotowettbewerb ist nicht Voraussetzung.
Bei den Workshops geht es um das gemeinsame Erarbeiten eines Themas. Hintergrundinformationen zur zeitgenössischen Fotografie und eine Kurzeinführung in die Fototechnik, wie Bildausschnitt, Licht, Komposition, Schärfe, Bewegung, etc. werden ebenso geboten wie die Übertragung auf den Computer und die Nachbearbeitung eines Bildes. Digitale Kameras sind selbst mitzubringen.
Die im Zuge des Workshops entstandenen Beiträge werden im Rahmen der Reihe Galeriewerkstatt in der Cselley Mühle am Freitag, dem 30. September 2011 präsentiert.

• Music Video Award und Bandworkshops
Der Burgenländische Music Video Award geht in die zweite Runde! Der nach wie vor einzige burgenländische Film-/Videowettbewerb, der sich ausschließlich auf Musikvideos bezieht, findet in diesem Jahr am 1. Oktober 2011 in der Kuga Großwarasdorf statt.
Das Interesse der Bands und die bemerkenswerten kreativen Einsendungen im letzten Jahr haben es bestätigt: die heimische Musikszene braucht einen Wettbewerb dieser Art.
Aus diesem Grund wurde beschlossen, die Grenzen zu erweitern und somit noch mehr Bands bzw. Musikgruppen eine Teilnahme an diesem Wettbewerb zu ermöglichen. Heuer können nicht nur ausschließlich burgenländische Bands teilnehmen, sondern alle Musikgruppen aus dem gesamten Ostösterreich und aus allen ans Burgenland angrenzenden Nachbarstaaten. Wir erweitern so den Horizont und werten den BMVA und somit auch den Kultur-Standort Burgenland auf. Sogar Ausnahmegenehmigungen können bei einer gewissen Verbundenheit zum Burgenland erteilt werden.
Da die im Vorfeld angebotenen Seminare bzw. Workshops im Jahr 2010 sehr gut besucht waren und auf große Resonanz stießen, werden sie auch heuer wieder angeboten. Sie nennen sich: „How to manage my band“ und „How to make a music video“. Geleitet werden sie wieder von erfahrenen Musikern, Filmemachern bzw. Insidern der Szene. Sie sind – wie alle Angebote im Rahmen von Zooming Culture – kostenlos.

• Band-Aktion: „my (nearly) first gig“
Bis 1. September 2011 können sich junge Bands melden, die beim Zooming Culture Jugendkulturfestival gemeinsam mit namhaften Bands aus dem Burgenland auf der Bühne stehen wollen. Denn heuer wird zusätzlich einer burgenländischen Nachwuchsband im Rahmen eines Wettbewerbes die Chance geboten, Bühnenerfahrungen unter professionellen Rahmenbedingungen zu sammeln.
Neben einem ca. 30 minütigen Auftritt beim Jugendkulturfestival winkt eine Künstlergage in der Höhe von 500,- Euro. Die Anmeldung erfolgt mittels Video (DVD) bzw. CD oder durch Bekanntgabe eures Links auf youtube unter Angabe von Namen, Alter und Wohnorten der teilnehmenden Bandmitglieder sowie einer kurzen Bandhistorie. Teilnahmeberechtigt sind Burgenländer bis zum vollendeten 29. Lebensjahr und Bands, die sich mehrheitlich aus burgenländischen Musikern zusammensetzen bzw. ihren künstlerischen Schwerpunkt im Burgenland haben.
Die Siegerband ist integrierter Bestandteil des Jugendkulturfestivals und auf den Werbemitteln prominent vertreten. Dazu kommen alle Annehmlichkeiten eines Konzerttages mit Profianlage, Sound-Check, Backstage-Bereich, …

• Jugendkulturfestival
Das Jugendkulturfestival „Zooming Culture“ am 19. November 2011 im OHO stellt auch heuer wieder den Abschluss des Fotoworkshops und des Fotowettbewerbes dar. Es wird in Zusammenarbeit mit dem Verein „Break the Border“ mit Live-acts von österreichischen und burgenländischen Bands gestaltet.
Wie in den Vorjahren wird in diesem Rahmen eine Ausstellung der Beiträge des Fotowettbewerbs zusammengestellt sowie die Prämierung der Preisträger durchgeführt.

Alle Termine und Ausschreibungen können über die Homepage www.zooming-culture.at abgefragt werden!

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.