Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Jenö Takács-Musikwettbewerb gleich zweimal bei Preisträgerkonzerten in Raiding

Die Jenö Takács Musikwettbewerbe des Kulturreferats des Landes Burgenland sind an den nächsten beiden Wochenenden Teil des Konzertgeschehens im Lisztzentrum in Raiding. „Beim Stipendien-Wettbewerb 2011 für ‚Junge Virtuosinnen und Virtuosen’ werden Preise in der Höhe von € 700,-, € 500,- und € 300,- vergeben. Auch wird der Preisträger des Kompositionswettbewerbs 2010 uraufgeführt und ausgezeichnet“, erläuterte Kulturlandesrat Helmut Bieler.

Der Jenö Takács Stipendien-Wettbewerb wird in Zusammenarbeit mit dem Burgenländischen Landeswettbewerb „Prima la musica“ durchgeführt und unterliegt auch den Teilnahmeregeln dieses Wettbewerbs. Die Jurys der einzelnen Wertungskategorien des Burgenländischen „Prima la musica“ Landeswettbewerbs ermittelten unter den am höchsten punktierten Preisträgern die Nominierten für das Auswahlspiel, das im Rahmen eines Preisträgerkonzerts am 21. Mai 2011 um 16.00 Uhr im Lisztzentrum Raiding über die Bühne geht.
Bereits am 15. Mai 2011 findet um 16.00 Uhr die Uraufführung des Stücks „Partition de piano“ von Tibor Nemeth anlässlich des Konzertes „Liszt plus“ im Franz Liszt Konzertsaal in Raiding mit anschließender Preisverleihung statt. Er konnte damit den 2010 ausgeschriebenen Jenö Takács-Kompositionspreis in der Höhe von 1.500,- für sich entscheiden.
Mag. Tibor Nemeth wurde 1961 in Brixlegg geboren, studierte an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien sowie an der Kunstakademie Bratislava. Seit 1992 unterrichtet er Komposition, Tonsatz und Klavier am Joseph Haydn Konservatorium in Eisenstadt.

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.