Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Kinder auf Augenhöhe mit Superstar Liszt

Die Künstle Bernhard Macheiner und Uschi Zezelitsch präsentierten gemeinsam mit Kulturlandesrat Helmut Bieler und Benni Seidl die neue Liszt-Hörspiel-CD.

Die Künstle Bernhard Macheiner und Uschi Zezelitsch präsentierten gemeinsam mit Kulturlandesrat Helmut Bieler und Benni Seidl die neue Liszt-Hörspiel-CD.

Kinder-Hörbuch zum Lisztjahr von Uschi Zezelitsch und Bernhard Macheiner in Eisenstadt präsentiert

Im Haydn-Haus in Eisenstadt wurde heute die erste Hörspiel-CD zum Lisztjahr für Kinder vorgestellt. Das Duo Uschi Zezelitsch und Bernhard Macheiner will mit dem Hörspiel Kindern Franz Liszt, einen der wichtigsten Komponisten des Burgenlandes, vorstellen und näher bringen. „Ich bin ein Superstar“ schließt eine Lücke: in den in der umfangreichen Reihe der Kinder- und Hörbücher über berühmter Komponisten hat Franz Liszt bisher gefehlt. Das musikalische Hörspiel ist gedacht für fünf bis 10-jährige Kinder.

Kulturlandesrat Helmut Bieler lobt die neue Hörspiel-CD: „Für mich als Kulturlandesrat ist es ein wichtiges Ziel Kinder und Jugendliche mit allen Bereichen der Kunst und der Kultur vertraut zu machen. Im Lisztjahr entwickeln wir deshalb eine Reihe von speziellen Angeboten für Kinder. Das Hörspiel der Künstlerin und Sängerin Uschi Zezelitsch und des Komponisten Bernhard Macheiner macht es möglich, dass sich Kinder auch zuhause mit dem Menschen und Komponisten Liszt, seinem Leben und Schaffen auseinandersetzen können.“ Wer in jungen Jahren seine Begeisterung für Kunst und Kultur entdecke, werde diese womöglich auch als Erwachsener konsumieren, im Burgenland und vielleicht sogar weltweit, hofft Bieler. Das Projekt wurde von der Kulturabteilung des Landes finanziell unterstützt.

Thema „Wunderkinder“: Hörspiel nimmt Bezug aufs wirkliche Leben
Die CD enthält Stücke von Franz Liszt aber auch Eigenkompositionen von Bernhard Macheiner. Die Texte zu den Eigenkompositionen stammen so wie die Geschichte aus der Feder von Uschi Zezelitsch. Sie hat auch die Rolle der Sprecherin übernommen. „Anfangs haben wir befürchtet, dass es sehr schwer sein wird Stücke von Liszt zu finden ohne die Kinder mit ernster Musik zu überfordern. Das war aber nicht so“, sagt die Künstlerin.

Inspirieren ließ sich Zezelitsch beim Schreiben der Geschichte von Benni Seidl aus Wiener Neustadt: „Der Benni ist ein phantasievoller Bub der es aufgrund seines intellektuellen ,Anders-Seins’ in seiner Klasse nicht immer leicht hat.“ Auch der „Held“ des Hörspiels heißt Benni, ein 8-jähriger Bub der so gut Klavier spielt, das manche behaupten er sei ein Wunderkind. Dabei würde er viel lieber gut Fußball kicken oder Karate kämpfen können. „Die Geschichte greift das Thema Wunderkind mit all seinen Vor- und Nachteilen auf. Sie behandelt andererseits auch das Thema Superstar“, so Zezelitsch. In die moderne Kindergeschichte wurden Informationen zum Musiker und Komponisten Franz Liszt eingewoben.
Das heitere Hörspiel soll in erster Linie Spaß beim Zuhören machen und so ganz nebenbei den ersten Anknüpfungspunkt für das spätere Interesse an klassischer Musik herstellen. „Wenn die CD bei den jungen Zuhörern angenehme und spannende Erfahrungen hinterlässt, wird auch im Jugendalter die Bereitschaft für Musik und Kultur eine höhere sein“, sind sich die beiden Musiker einig.

Erhältlich ist die CD im ausgewählten Fachhandel, in den Museumsshops der Lisztomania-Ausstellungen und im KSB-Besucher-Servicecenter (Glorietteallee 1, Eisenstadt) zum Preis von 12 Euro.

office@kulturservice-burgenland.at
www.lisztomania.at

Bild- und Textquelle: BLMS

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.