Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Kulturbericht 2015: Musikalität als Jahresschwerpunkt

21,4 Mio. für rund 800 Projekte im Bereich Kunst, Kultur, Wissenschaft und Bildung
LR Helmut Bieler: „Das kulturelle Netz des Burgenlandes ist feinmaschig und tragfähig. Mit gezielten Subventionen ist es uns gelungen, sowohl großen Events als auch kleinen Initiativen ein gutes, stabiles Fundament zu bieten!“

Von der Kunst bis zu den Kulturveranstaltungen, von der Aus- und Weiterbildung bis zur Erwachsenenbildung, von den unterschiedlichsten Arten der Bühnenkunst bis zur Brauchtumspflege konnte das Kulturland Burgenland 2015 wieder auf einem breiten Spektrum erfolgreich reüssieren“, kommentiert Kulturlandesrat Helmut Bieler den „Kulturbericht 2015“.

Die kulturpolitische Akzentsetzung des Jahres 2015 mit der Schwerpunktlegung „Burgenland musiziert!“ hat sich in vielen Veranstaltungen niedergeschlagen.
Das Ziel, die Vielfalt der Burgenländischen Musikalität bewusster zu erleben, konnte durch die professionelle Jahresleitung von Karin Ritter erreicht werden.

Kulturbudget 2015

Das Land Burgenland wendete im vergangenen Jahr exakt 21.405.283,49 Euro an Kunst-, Kultur- und Bildungsförderungsmittel auf. Insgesamt wurden rund 800 Förderungsansuchen positiv behandelt.
Auf die Kultur- und Bildungsförderung der Abt. 7 – Kulturabteilung, für die Landesrat Bieler die Verantwortung trägt, entfielen im Jahr 2015 21.044.981,49 Euro. Weitere Mittel in der Höhe von 360.302 Euro wurden von anderen Verwaltungseinheiten der Landesregierung, wie LAD-RO, LAD-GS und dem Landesjugendreferat vergeben. (Die erwähnten Verwaltungseinheiten entsprechen der damaligen Abteilungsstruktur des Landes Burgenland)

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.