Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Liszt Festival Raiding: 17. – 20. März

Das Liszt Festival Raiding startet kommende Woche in die Saison 2016. Der Pianist Gerhard Oppitz eröffnet mit einem grandiosen Liszt-Programm, darunter die berühmten und berührenden Liebesträume. Weitere hochkarätige Gäste: Ildikó Raimondi, Christian Scholl, Ingolf Wunder, der Wiener Kammerchor u.v.a.
mehr

CD-Empfehlung: „Liszt oubliée“
Die CD von Christian Scholl und Eduard Kutrowatz versammelt späte Werke für Violine und Klavier von Franz Liszt. Unter dem Titel „Oubliée“ veröffentlichte der fast 70-jährige Franz Liszt eine Reihe von Werken – das französische „vergessen“, das er einer „Romance“ und mehreren „Valses“ beistellte, wurde ihm zur Formel für ein neues Sinnieren in seinen Kompositionen. In der Besetzung Christian Scholl (Violine), Ildikó Raimondi (Sopran) und Eduard Kutrowatz (Klavier) kommen am 18. März auch Werke dieser CD zur Aufführung.
mehr

TIPP: Interview Ildikó Raimondi auf ORF Burgenland Extra
ORF-Kulturredakteurin Bettina Treiber sprach mit der Sopranistin Ildikó Raimondi über Liszts komplexe Musiksprache, den vergessenen Liszt und über die Liederabende als Nahrung für die Seele. Hören Sie das Interview am Do. 10. März um 20.04 Uhr in ORF Radio Burgenland Extra.
mehr

TIPP: Eduard und Johannes Kutrowatz im Künstlergespräch
So. 13.03. um 11.50 Uhr in Intermezzo auf Radio Ö1
Die Ö1-Redakteurin Susanna Dal Monte hat mit den Brüdern Eduard und Johannes Kutrowatz über das Liszt Festival Raiding, ihren Werdegang und ihre internationale Tätigkeit gesprochen.
mehr

Karten & Informationen:
Liszt Festival Raiding
7321 Raiding, Lisztstraße 46
T: 02619-51047, F: 02619-51047-22
raiding@lisztzentrum.at
www.lisztfestival.at

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.