Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Liszt geht auf Europa-Tour!

Startschuss für das Jubiläumsjahr zu Ehren des großen Musikgenies Franz Liszt: Im Lisztzentrum in Raiding eröffnete Bundespräsident Heinz Fischer gestern, Donnerstag, die „Lisztomania 2011“. Ganz im Zeichen des großen Virtuosen steht auch die Ausstellung „Vivat Liszt! Hör das Licht – sieh den Klang“ in der Burgenländischen Landesgalerie in Eisenstadt. Die Eröffnung nahm Kulturlandesrat Helmut Bieler vor.

„Nach der Eröffnung in Raiding geht es im staccato weiter“, betonte Kulturlandesrat Helmut Bieler Donnerstagabend bei der Eröffnung der Ausstellung „Vivat Liszt!“ in der Burgenländischen Landesgalerie in Eisenstadt. Unter den Gästen waren auch Bundespräsident Heinz Fischer und Gattin Margit, Landtagspräsident Gerhard Steier und Landesrätin Verena Dunst.
Gezeigt wird eine Auswahl von Werken, die im Rahmen des eu-art-network-Symposions 2010 in der Cselley Mühle in Oslip entstanden sind. Mehr als 30 Künstler aus europäischen Städten, in denen Liszt wirkte, haben sich in Oslip mit dem europäischen Künstler Liszt auseinandergesetzt.

Die Ausstellung läuft bis 6. März 2011 und geht anschließend auf Europatournee: Raiding, Budapest, Bayreuth, Weimar, Bratislava, Leipzig, Luxemburg, London, Luzern, Venedig oder Zagreb sind die weiteren Stationen. Alle Orte sind Schauplätze großer Konzerte oder Lebensstationen des Virtuosen Franz Liszt.
Gegründet wurde das eu-art-network im Jahr 2001 von Christa Prets.

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.