Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Petra Gangbauer – literarische Avantgarde am 5. November im Kulturforum Südburgenland

Nach der erfolgreichen Aufführungsserie von „Krakatau“( am 11. Dezember gibt es noch eine Matinee) bringt das „Kulturforum Südburgenland“ am 5. November eine „fixe Größe in der literarischen Avantgarde Österreichs“(Zitat: Helwig Brunner) erstmalig nach Eberau: Petra Ganglbauer. Unter dem Sammeltitel „Reisegedichte““ stellt sie ihre lyrischen Arbeiten der letzten Jahre vor. Zuletzt hatte sie mit ihrem Gedichtband „Wasser im Gespräch“ 2016 für Aufsehen gesorgt. Viel Beachtung fand auch ihre Hörstück „So sein selbst so“, welches sie gemeinsam mit Sophie Reyer verfasst hatte und das 2015 vom ORF gesendet wurde.

Petra Ganglbauer, die in Wien und im Burgenland lebt, ist auch Präsidentin der Grazer Autorinnenversammlung und leitet den Lehrgang „Wiener Schreibpädagogik“. Ihre Anregungen findet sie unter anderem auch auf ausgedehnten Projektreisen. Jüngst war ist sie auch Ende Oktober 2016 beim“ Women Making Poetry Count“ des renommierten Shamrock Festivals in München vertreten.

Beginn des Leseabends ist um 19:30 Uhr im Kulturforum am Hauptplatz 27 in Eberau.
Eintritt: Freie Spende

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.