Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

TOP OF MUSIC 2019/2020 Auftakt für 19 spannende Musik-Konzert-Erlebnisse

Die Konzertreihe »Top of Music« bricht im Herbst in ihre achte Saison auf. In der neuen Spielzeit werden dem Publikum im Kultur Kongress Zentrum Eisenstadt zahlreiche hörenswerte Darbietungen – etwa von Conchita Wurst, den Wiener Sängerknaben oder Mnozil Brass – präsentiert. Ein exzellentes Zusammenspiel der Genres Musik und Literatur bieten die österreichischen Salonisten mit Philipp Hochmair oder die oö. Concert-Schrammeln mit Karl Markovics. Auch am Standort Raiding wartet ein exquisites Programm – u.a. mit Willi Resetarits & Stubnblues oder dem durch und durch burgenländischen Ensemble die Buchgrabler. Akustische Leckerbissen stehen auch in Oberschützen bereit – unter anderem treten die Seer oder die aufstrebende Band Nordwand auf.

Die Konzertsaison 2019/2020 im Detail

Ab Herbst starten die Kulturzentren des Landes Burgenland in die neue Konzertsaison. Neben den beiden Eckpfeilern »Lust auf Theater« und »Best of Cabaret« stellt die Reihe »Top of Music« die dritte tragende Säule in der programmatischen Ausrichtung der Kulturzentren dar. Die Kulturzentren des Landes Burgenland präsentieren in der Saison 2019/2020 ausdrucksstarke KünstlerInnen und Ensembles, die an 19 Abenden qualitätsvolle Unterhaltung und größtmögliche Programmvielfalt in unterschiedlichen Musikgattungen bieten werden.

Die Konzertreihe zeichnet sich durch ihre Vielfalt aus: Das Musik- und Konzertprogramm steht auch in der kommenden Saison für Hörgenuss und Unterhaltung und hält für jeden Geschmack etwas bereit. An den Standorten in Eisenstadt, Oberschützen und Raiding wartet ein hochwertiges Angebot. Neben hoher künstlerischer Qualität ist es aber auch ein Bestreben, den Burgenländerinnen und Burgenländern als kultureller Nahversorger einzigartige Konzerterlebnisse in ihrem Bundesland ermöglichen zu können – und das zu leistbaren Preisen.

„Die Konzerte in den Kulturzentren des Landes Burgenland in der Saison 2019/2020 versprechen erneut Musikgenuss auf hohem Niveau. Herausragende KünstlerInnen und hochklassige Ensembles werden in der kommenden Konzertsaison mit abwechslungsreichen Konzertprogrammen das kulturelle Geschehen des Burgenlandes von Nord bis Süd bereichern“, so Landeshauptmann Hans Peter Doskozil.

In der nächsten Spielsaison kann ein eindrucksvolles und variationsreiches Konzertprogramm geboten werden: Bedeutende Sangesgrößen wie Willi Resetarits und Stubnblues, Publikumslieblinge wie die Seer, Mnozil Brass oder Monti Beton & Johann K., aber auch im Burgenland beheimatete Musikschaffende wie die Buchgrabler oder das HaydnOrchester Eisenstadt werden für viele spannende Konzerterlebnisse in den Kulturzentren sorgen.

„Die aktuelle Ausgabe der Konzertreihe »Top of Music« fällt wiederum sehr umfangreich aus und beinhaltet eine abwechslungsreiche Mischung, die für junge und junggebliebene Gäste der Kulturzentren viel Hörenswertes bereithält“, so Kultur-Betriebe Burgenland Geschäftsführer Dietmar Posteiner.

Auch die Zusammenlegung der landesnahen Kulturbetriebe macht sich bereits bemerkbar: erstmals gibt es eine Kooperation zwischen den Seefestspielen Mörbisch und den Kulturzentren: am 10. Mai 2020 präsentiert das Mörbisch Festival Orchester ein Best of Operette im KUZ Eisenstadt.

Konzerte und ABO-Konzerte im Kultur Kongress Zentrum Eisenstadt

Das Kultur Kongress Zentrum Eisenstadt wird erneut zur Bühne für großartige Ensembles und SolistInnen. In der kommenden Saison werden dem Publikum zahlreiche hörenswerte Darbietungen in vier Sparten angeboten:

Klassik & Gesang

Der Zyklus Klassik & Gesang ist ein Podium für herausragende Musik. Konzerte mit großartigen InterpretInnen unserer Zeit werden auf höchstem Niveau präsentiert. Die Wiener Sängerknaben, Österreichs bekanntester Knabenchor, werden mit ausgewählter Chormusik im Kultur Kongress Zentrum Eisenstadt auf der Bühne stehen. Ein weiterer Höhepunkt: das Mörbisch Festival Orchester, das die bekanntesten Melodien aus der Welt der Operette darbieten wird.

Musik & Comedy

Wer Spaß an guter Unterhaltung hat, liegt mit diesem Zyklus genau richtig. Eine mitreißende musikalische Mischung aus Schlager, Jazz, Pop und Percussion machen diese Konzertabende zu einem einzigartigen Erlebnis, bei dem sich das Publikum zurücklehnen und Musik vom Feinsten erleben kann. Mit dabei: die Blechbläser Mnozil Brass, der Blechhauf’n und Louie’s Cage Percussion. Austro & Mix Ganz im Zeichen österreichischer Interpreten steht der Zyklus Austro & Mix. Fesselnde Live-Musik steht bei Conchita Wurst am Programm. Für einen stimmungsvollen Abend werden die Seer bei ihrer diesjährigen „Stad“-Tour sorgen. Eine Einstimmung auf Weihnachten ist hingegen beim Programm von Monti Beton & Johann K. garantiert.

Musik & Literatur

Mit einer exzellenten Mischung aus Musik und Literatur ist dieser Zyklus genau für diejenigen richtig, die von allem etwas haben möchten. Insgesamt drei Termine umfasst der Zyklus, der sich ebenso stimmgewaltig wie mitreißend präsentiert. Mit Wolfgang Böck, Philipp Hochmair und Karl Markovics stehen viele bekannte Namen im Rampenlicht der Eisenstädter Bühne.

Die Darbietungen im Kultur Kongress Zentrum Eisenstadt sind sowohl im Abonnement je Sparte als auch im Einzelverkauf erhältlich.

Konzerte im Lisztzentrum Raiding und im Kulturzentrum Oberschützen

Abseits der vier Zyklen im Kultur Kongress Zentrum Eisenstadt offeriert »Top of Music« eine Reihe weiterer hörenswerter Darbietungen. Auch das Lisztzentrum Raiding sowie das Kulturzentrum in Oberschützen haben in der Konzertsaison 2019/2020 ein außerordentliches Musikprogramm mit zahlreichen musikalischen Leckerbissen auf die Beine gestellt.

Lisztzentrum Raiding

Die drei Konzerte im akustisch exzellenten Lisztzentrum versprechen einmalige Musikerlebnisse zu werden. Willi Resetarits und Stubnblues werden die zwei neuen Alben „Spuren“, das ausgewählte Lieder aus allen Epochen versammelt, und „artmann“ mit Liedern nach Texten von H.C. Artmann präsentieren. Die Buchgrabler verabschieden sich mit ihren Gästen, dem Flachgauer Dreiklang aus Salzburg und der Stifta Geigenmusi aus Niederösterreich, von den Bühnen des Landes. Der gemischte Bläsersatz Federspiel wird Weihnachts- und Winterstücke aus verschiedensten Traditionen präsentieren, ohne dabei moderne Klangexperimente zu vernachlässigen.

Kulturzentrum Oberschützen

In Oberschützen spielt die steirischen Gruppe Nordwand auf. Die Seer versprechen auch im südlichen Burgenland einen stimmungsvollen Abend, wo gesangliche Qualität ohne technischen Aufwand im Vordergrund steht.

Neujahrskonzerte

Die erfolgreiche Tradition der Kulturzentren, das neue Jahr mit klassischen Neujahrskonzerten zu begrüßen, wird auch in der heurigen Saison fortgesetzt: Einen beschwingten Jahresauftakt für das Eisenstädter und Mattersburger Publikum verspricht erneut das HaydnOrchester Eisenstadt unter der Leitung von Peter Schreiber. In Oberschützen wird das Jahr 2020 vom Girardi Ensemble Graz mit Elisabeth Pratscher und Kammersänger Franz Supper angestimmt.

Rückblick auf die Saison 2018/2019

In der Saison 2018/2019 konnten in den Kulturzentren des Landes Burgenland national wie international bekannte MusikerInnen für insgesamt 21 Darbietungen gebucht werden.

Am Standort Eisenstadt wurden dreizehn Konzerte abgehalten. Dabei wurden rund 6.000 BesucherInnen im Kultur Kongress Zentrum Eisenstadt bei den Zyklen „Klassik & Virtuos“, „Groove & Pop“, „Austro & Mix“ und „Musik & Literatur begrüßt.

Ausverkauft hieß es in der vorangegangenen Saison beim Konzert von Konstantin Wecker. Der „Amourhatscher“ rund um Polly Adler, Andrea Händler, Maria Happel und Petra Morzé bzw. das Konzert der Seer war ebenso vollständig ausverkauft. Wie bereits in den vergangenen Jahren fanden auch die beiden Neujahrskonzerte des HaydnOrchesters Eisenstadt im Kultur Kongress Zentrum Eisenstadt sehr guten Anklang beim Publikum.

Die Standorte in Raiding, Oberschützen und Güssing verzeichneten bei neun Konzerten rund 3.100 BesucherInnen. Erneut für eine 100-prozentige Auslastung sorgte das Konzert der Buchgrabler im Lisztzentrum Raiding. In Oberschützen war wie auch schon in der Saison davor das Konzert der Seer ausverkauft.

Die Gesamtbesucheranzahl an allen Standorten lag bei rund 9.100, die Gesamtauslastung bei rund 85 Prozent.

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.