Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Best of Cabaret – Die Kabarett-Saison 2011

Stermann&Grissemann_Kochschau„Humor ist die Medizin, die am wenigsten kostet und am leichtesten einzunehmen ist.“

(Giovannino Guareschi 1908-1968; italienischer Journalist, Karikaturist und Schriftsteller sowie Autor von den weltberühmten Geschichten über „Don Camillo und Peppone“)

Die burgenländischen Kulturzentren
Professionalität, künstlerische Qualität und jahrzehntelange Erfahrung gepaart mit viel Herz und persönlichem Engagement machen die burgenländischen Kulturzentren zu einer der beliebtesten und bedeutendsten Kulturinstitutionen im Burgenland. Mit insgesamt ca. 1.800 Veranstaltungen und 250.000 Besuchern in der abgelaufenen Saison verstehen sich die burgenländischen Kulturzentren als Plattform der kulturellen Vielfalt, wobei das Kabarett neben dem Theater einen der wichtigsten Programmpunkte darstellt. Mit „Best of Cabaret“ können die Kulturzentren ihren Besuchern auch in der Saison 2011 wieder ein vielfältiges und unterhaltsames Programm anbieten.

Das Kabarettprogramm 2011
Mit 177 Vorstellungen und fast 83.000 Besuchern in den vergangenen zehn Jahren sind die Burgenländischen Kulturzentren der bedeutendste Veranstalter für Kabarett und Kleinkunst flächendeckend für das gesamte Burgenland. Vorstellungen mit Andreas Vitasek, Viktor Gernot & Michael Niavarani, Stermann & Grissemann, Joesi Prokopetz, Thomas Stipsits, Monica Weinzettl & Gerold Rudle, Peter & Teutscher, I Stangl, den Brennesseln, Alex Kristan & Dr. Roman Felix, den Dornrosen und Dobrek Bistro und dem Gewinner des deutschen Kabarettpreises 2010 Klaus Eckel garantieren einen erlebnisreichen und humorvollen Abend. Erleben Sie mit uns die „Best of Cabaret“-Saison 2011 und lassen Sie sich von den besten österreichischen Kabarettisten zum Lachen verführen!

Statement Hauptsponsor Begas
Abwechslungsreiche Unterhaltung und Training der Lachmuskulatur – das verspricht das Programm der Serie „BEST OF CABARET“ auch für 2011. Lachen ist gesund. Es entspannt, löst verkrampfte Muskeln im Schultern- und Nackenbereich, stimuliert das Gehirn und trainiert das Herz – und man tankt Energie. Für die BEGAS als das Energie- und Serviceunternehmen im Burgenland ein guter Grund die Serie BEST OF CABARET auch im Jahr 2011 zu unterstützen. Seit 2002 besteht diese Kooperation zwischen den Burgenländischen Kulturzentren und der BEGAS für die Serie BEST OF CABARET.
„Die besten Kabarettisten Österreichs kommen nun auch ins Burgenland. Wir leisten mit unserer Unterstützung einen Beitrag um ein vielseitiges Angebot bieten zu können. Für uns ist es wichtig Kultur im Burgenland zu fördern und den Burgenländern die Möglichkeit zu schaffen, Spitzenkabarettisten in der unmittelbaren Umgebung zu sehen“, so die BEGAS-Vorstandsdirektoren KommR Mag. Rudolf Simandl und Dipl.-Ing. Reinhard Schweifer.

BEST OF CABARET: TERMINÜBERSICHT

EISENSTADT
Fr. 28. Jänner 2011
Brennesseln: „Spare Grips“
Do. 3. März 2011 (Zusatzveranstaltung: Do. 24. März 2011)
Thomas Stipsits: „BauernSCHACH
Do. 27. Oktober 2011 (Spielort KUZ Mattersburg)
Joesi Prokopetz: „Übrigens, aber das nur nebenbei”
Fr. 2. Dezember 2011 (Spielort KUZ Mattersburg)
Monica Weinzettl & Gerold Rudle: „Träum weiter…“

MATTERSBURG
Do. 3. März 2011
Klaus Eckel: „Alles bestens, aber…“
Fr. 8. April 2011
Alex Kristan & Dr. Roman Felix: „Ärztlich Willkommen!“
Do. 13. Oktober 2011
Dornrosen: „Volle Kanne”
Sa. 26. November 2011
Andreas Vitasek: „39,2 – Ein Fiebermonolog“

RAIDING
Sa. 9. April 2011
Dobrek Bistro – Musikkabarett

OBERSCHÜTZEN
Do. 3. März 2011 (Zusatzveranstaltung: Fr. 4. März 2011)
Viktor Gernot & Michael Niavarani: „2 Musterknaben“
Fr. 15. April 2011
Klaus Eckel: „Alles bestens, aber…“
Do. 6. Oktober 2011
Dornrosen: „Volle Kanne“
Do. 1. Dezember 2011
Monica Weinzettl & Gerold Rudle: „Träum weiter…“

GÜSSING
Sa. 19. März 2011
Thomas Stipsits: „BauernSCHACH“
Fr. 13. Mai 2011
Stermann & Grissemann: „Die deutsche Kochschau”
Fr. 21. Oktober 2011
Peter & Teutscher: „Nachtdienst“
Sa. 3. Dezember 2011
Andreas Vitasek: „39,2 – Ein Fiebermonolog“

JENNERSDORF
Sa. 26. März 2011
Joesi Prokopetz: „Übrigens, aber das nur nebenbei“
Sa. 15. Oktober 2011
I Stangl: „Der Irrtum Mann“
BEST OF CABARET: PROGRAMM 2011

Beginnzeiten: 19:30 Uhr
Karten: VVK: € 23,- / AK: € 26,-
Abopreise:
KUZ Eisenstadt, Mattersburg, Oberschützen und Güssing: 4 Veranstaltungen € 77,- (statt € 92,-)
KUZ Jennersdorf: 2 Veranstaltungen € 36,- (statt € 46,-)

Eisenstadt, Fr. 28. Jänner 2011
BRENNESSELN: „Spare Grips“
Ein Phänomen geht um die Welt, und ist kaum noch zu stoppen. Egal wohin man blickt, der Wahnsinn hat Methode. Die „Brennesseln“ gehen in ihrer satirisch-kritischen Bestandsaufnahme der grassierenden Verdummung sowie den verbalen Flatulenzen der Volksvertreter auf den Grund.

Oberschützen, Do. 3. März 2011
(Fr. 4. März 2011 – Zusatzveranstaltung)
VIKTOR GERNOT & MICHAEL NIAVARANI: „2 Musterknaben“
Die Einsamkeit hat ein Ende! Nach ihren beiden Soloprogrammen stehen die zwei Freunde nun endlich wieder gemeinsam auf der Bühne. Zwei Männer in der Blüte ihres Mittelalters, die dankbar die Segnungen des Alterns genießen. Milde und weise geworden, sind sie ihren wesentlich jüngeren Frauen treu ergebene Sugardaddys. Sie reden viel, singen wenig und tanzen nicht.

Mattersburg, Do. 3. März 2011
Oberschützen, Fr. 15. April 2011
KLAUS ECKEL: „Alles bestens, aber…“
Wenn man alle Glücksratgeber aufeinander stapelt ergibt das einen gigantisch hohen Haufen. Da kommt ja sogar der Mount Everest ins Schwitzen. Viele Menschen versuchen diesen Berg zu bezwingen. Einige kehren erschöpft zurück, andere verwirrt. Eines lässt sich jedoch mit ziemlicher Sicherheit sagen – der Humor wohnt im Tal. Klaus Eckel macht diesmal der Unzufriedenheit eine Liebeserklärung.

Eisenstadt, Do. 3. März 2011
(Do. 24. März 2011 – Zusatzveranstaltung)
Güssing, Sa. 19. März 2011
THOMAS STIPSITS: „BauernSCHACH“
Dass es in einem kleinen Dorf Gerüchte gibt, liegt auf der Hand. In Stinatzerberg kreisen die meisten um das Haus des Schachgroßmeisters Nikolai Rachimov. Im Rachimov Haus geschehen seltsame Dinge. Das war 1956. Seither hat niemand dieses Haus betreten. Bis heute. Denn genau dieses Haus kauft Thomas Stipsits. Im Keller findet er ein verstaubtes Schachbrett mit einer Partie im Endspiel. Weiß ist am Zug.

Jennersdorf, Sa. 26. März 2011
Eisenstadt, Do. 27. Oktober 2011 (Spielort: KUZ Mattersburg)
JOESI PROKOPETZ: „Übrigens! Aber das nur nebenbei.“
Was? Ja! Ist es jetzt eine Geschichte, die Prokopetz in seinem neuen Programm erzählt oder sind es G`schichten und G`schichterln, die einem roten Faden folgend wie Perlen auf einer Kette aufgereiht sind? Oder ist es, wie man aus dem Titel „Übrigens!“ schließen könnte, nur ein einziger großer Zwischenruf? Oder ist es der Entwurf einer dialektischen kognitiven Hermeneutik oder geht es eh nur um Sex? Übrigens: Sehr, sehr lustig! Aber das nur nebenbei.

Mattersburg, Fr. 8. April 2011
ALEX KRISTAN & DR. ROMAN FELIX: „Ärztlich Willkommen!”
Prominente in der Praxis. Hans Krankl leidet an chronischem Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrom. Heinz Prüller vergisst alles – nur nicht, dass er sich nix mehr merken kann. Nicht zu vergessen der sympathische, jedoch heillos schizophrene Herr Doppler, der Toni Polster, Herbert Prohaska und Andi Herzog in einer Person ist: auch der wartet, bis er drankommt. Für das Publikum besteht erhöhte Ansteckungsgefahr mit Morbus Parodietis und Comedygag-Ausschlag.

Raiding, Sa. 9. April 2011
DOBREK BISTRO – Musikkabarett
Eine Musik, der Beliebigkeit fremd ist und die mit Gusto, Verve, Humor, Sensibilität und großem kompositorischen Fingerspitzengefühl am musikalischen Herzen von Bossa Nova, Gypsy Swing, Jazz, Salsa, Tango, slawischer Volksmusik und vieler Genres mehr operiert. „Die auf den ersten Blick kaum zu vereinbarenden Philosophien der verschiedensten Stile werden umgedeutet und in einen neuen Sinnzusammenhang gestellt- „Weltmusik“ im besten Sinn eben.“ (Die Presse)

Güssing, Fr. 13. Mai 2011
STERMANN & GRISSEMANN: „Die deutsche Kochschau”
Das ultimative Stermann und Grissemann Outing im Gemeindebautheater: Wie das Fernsehen uns zu Nazis machte. Nach dem „You Tube“-Wunder mit mehr als 4.000.000 Zugriffen, durch das Stermann & Grissemann in die Top 6 der deutschsprachigen Internet-Komiker vorstießen und nach einem Gastauftritt im neuen David Lynch Film, melden sich die Ausnahmekünstler endlich auf der Bühne zurück. Unter der Sonne Kaliforniens haben sie selbst ein Drehbuch geschrieben und daraus ein faszinierendes und komisches Bühnenstück gemacht: „Die Deutsche Kochschau“!

Oberschützen, Do. 6. Oktober 2011
Mattersburg, Do. 13. Oktober 2011
Dornrosen: „Volle Kanne”
Die Show außerhalb des Nichtschwimmerbereichs. Nichts für Warmduscher oder Planschbeckenbesitzer! Die drei Geschwister schwimmen durchs Leben und versuchen herauszufinden wie man die Zeit, die man als Mensch geschenkt bekommt, verbringen kann um glücklich zu sein. Lass dich „Volle Kanne“ gießen von einem bunten Regen an Ideen, Musikalität, Weiblichkeit und Motivation.

Jennersdorf, Sa. 15. Oktober 2011
I STANGL: „Der Irrtum Mann”
Die Highlights aus 10 Programmen zum Thema Mann, gespickt mit neuen Erkenntnissen, etwa der Aufdeckung des größten historischen Irrtums, der da lautet: „Am sechsten Tag schuf Gott zuerst Adam.“ Falsch, denn Eva war zuerst an der Reihe! Und das dauerte. Als Gott mit Eva fertig war, stellte er schockiert fest: „23 Uhr 55! Mist! Morgen, am siebenten Tag, habe ich frei!“ Ist der Mann also ein Mängelexemplar, das Produkt eines Irrtums? Irrtum!

Güssing, Fr. 21. Oktober 2011
PETER & TEUTSCHER: „Nachtdienst“
Das witzigste Medizinkabarett Österreichs ist wieder auf Tour – diesmal nachts.
Der neueste Streich des Kabarett-Duos Peter & Teutscher führt in die Welt des Kampfes um Leben und Tod, also in die Beziehung zwischen Arzt und Patient. Der gelernte Arzt Dr. Ronny Tekal-Teutscher und der begeisterte Bühnen-Patient Norbert Peter bringen Licht ins Dunkel der Nacht. Lachen stärkt die Abwehrkräfte!

Mattersburg, Sa. 26. November 2011
Güssing, Sa. 3. Dezember 2011
ANDREAS VITÁSEK: „39,2 – Ein Fiebermonolog“
Vitásek hat wieder was zugesagt. Er soll beim Internationalen Drogenkongress einen zum Thema passenden Kurzauftritt absolvieren. Der Termin rückt immer näher und keine Idee für eine Nummer ist in Sicht. Zum Glück ist die Familie so rücksichtsvoll und fährt übers Wochenende aufs Land, um den Künstler in Ruhe arbeiten zu lassen. Dem kreativen Schub stünde nichts mehr im Weg, wenn nicht diese leichten Kopfschmerzen und die erhöhte Temperatur wären.

Oberschützen, Do. 1. Dezember 2011
Eisenstadt, Fr. 2. Dezember 2011 (Spielort: KUZ Mattersburg)
MONICA WEINZETTL & GEROLD RUDLE: „Träum weiter…“
Hallo Mensch! Du verschläfst ca. 26 Jahre deines Lebens. Davon träumst du zusammengerechnet nur 6 Tage. Tagsüber träumst du – so du es überhaupt gelernt hast – nur in Kindes- und Jugendjahren. Du träumst vom Traumhaus, der Traumfrau oder dem Traummann… …und wenn alles in Erfüllung gegangen ist, erkennst du, dass bereits von beidem die Fassade bröckelt. – Erst wenn bei der Lebensplanung alles schief gegangen ist, wirst du merken, wie wenig traumhafte Zeit noch übrig ist.

Burgenländische Kulturzentren
www.bgld-kulturzentren.at
Geschäftsführung: Dr. Josef Wiedenhofer

KUZ Eisenstadt
7000 Eisenstadt, Schubertplatz 6
T: 02682/64680, F: DW 13
eisenstadt@bgld-kulturzentren.at

KUZ Mattersburg
7210 Mattersburg, Wulkalände 2
T: 02626/62096, F: 65019
mattersburg@bgld-kulturzentren.at

Lisztzentrum Raiding
7321 Raiding, Lisztstraße 46
T: 02619-51047, F: DW 22
raiding@lisztzentrum.at, www.lisztfestival.at

KUZ Oberschützen
7432 Oberschützen, Hauptplatz 8
T: 03353/6680, F: DW 3
oberschuetzen@bgld-kulturzentren.at

KUZ Güssing & Jennersdorf
7540 Güssing, Schulstraße 6
T: 03322/42146-0, 42797, F: DW 9
guessing@bgld-kulturzentren.at

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.