Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Der Diener zweier Herren

Diener zweier Herren.ausgeschnKomödie von Carlo Goldoni

Do. 3. Februar 2011, 19.30 Uhr, KUZ Eisenstadt
(Abo Theater 1 und freier Verkauf)

Zum Leben zu wenig und zum Verhungern zu viel: Truffaldino hat kein Glück mit seiner Herrschaft. Die schöne Beatrice Rasponi, die als Mann verkleidet nach Venedig kommt um dort ihren vor bösen Anschuldigungen geflohenen Geliebten Florindo zu finden, ist zu sehr mit den eigenen romantischen Scharmützeln beschäftigt, als dass sie sich für den knurrenden Magen ihres Dieners interessiert. Kurz entschlossen tritt Truffaldino – ohne Beatrices Wissen – heimlich auch in Florindos Dienste, da er zu schlecht bezahlt wird, als dass er angemessen leben könnte. So wird er zum Diener zweier Herren und gerät dadurch in zahlreiche Schwierigkeiten, aus denen er sich aber immer wieder retten kann. Er geht in seinen Lügen so weit zu behaupten, der jeweils andere Herr sei tot. Letztlich führt jedoch Truffaldino – mit seinem großen Geschick und seinem noch größeren Mundwerk – die beiden Liebenden wieder zusammen und wird belohnt, indem er die Kammerzofe Smeraldina heiraten darf.

„Der Diener zweier Herren“ ist das bekannteste Stück des italienischen Dramatikers Carlo Goldoni (1707-1793). Von 1747 bis 1748 arbeitete Goldoni in Pisa als Anwalt. Angeregt von dem berühmten Arlecchino- bzw. Truffaldino-Darsteller Antonio Sacchi, verfasste Goldoni 1745 dort seine erfolgreiche Komödie, die 1746 in Mailand uraufgeführt wurde und bis heute als Höhepunkt der Commedia dell’arte gilt. Die italienische Originalfassung ist auch bekannt unter dem Titel „Arlecchino servitore di due padroni“.

Produktion: Schauspielhaus Salzburg

Karten und Informationen:
Kulturzentrum Eisenstadt
7000 Eisenstadt, Schubertplatz 6
T: 02682/64680, F: 02682/64680-13
eisenstadt@bgld-kulturzentren.at
und bei Ö-Ticket: 01/96096
Karten: € 24,- / € 21,-

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.