Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Lumpazivagabundus

Nach der Zauberposse von Johann Nepomuk Nestroy

Kann Geld oder doch Liebe die vom Weg abgekommenen und zu Luderleben verführten Söhne des Zauberlandes bekehren? Was passiert, wenn Geister in das Schicksal der Menschen eingreifen, erzählt der Theater Sommer Parndorf unter Intendant Christian Spatzek auch in den Kulturzentren Burgenland.

Samstag, 10. Oktober 2015, 19.30 Uhr | KUZ Güssing
Freitag, 19. Februar 2016, 19.30 Uhr | Kultur Kongress Zentrum Eisenstadt

Zum Inhalt
Eine Seuche geht um im Zauberland: Der böse Geist Lumpazivagabundus hat die Söhne des Landes befallen und zu hemmungslosem Luderleben und Verschwendungssucht verführt. Er glaubt nicht, dass Reichtum die Menschen bessern könne. Doch was braucht es, um die Knaben zu bekehren? Geld? Oder ist es doch Liebe?

Eine Frage, die die Feenwelt auf den Plan ruft. Es kommt zu einer Wette zwischen Fortuna, der Beherrscherin des Glücks, und Amorosa, der Beschützerin der Liebe. Also werden die drei armen Handwerkergesellen Knieriem, Leim und Zwirn von Fortuna reich gemacht. Wenn nur zwei zum soliden Leben finden, hat Fortuna gewonnen, bleiben aber zwei trotz Reichtum liederlich, so ist Amorosa die Siegerin.

Kann Fortuna dem liederlichen Kleeblatt Knieriem, Leim und Zwirn noch einmal auf die Sprünge helfen? Schleppt doch jeder sein Kummer-Packerl mit sich weiter.

Über den Theater Sommer Parndorf
Vor 19 Jahren begannen in Parndorf die Theateraufführungen auf dem malerischen Kirchenplatz. Mit dem „Jedermann“ aus der Feder von Hugo von Hofmannsthal und durch viele engagierte Laiendarsteller wurde gleich zu Beginn ein richtiger Klassiker zur Aufführung gebracht.
Auch Christin Spatzek, seit dem Jahr 2012 Intendant des Theater Sommers Parndorf, will auf dem Kirchenplatz die Tradition des Pawlatschentheaters weiterführen und inszenierte gleich zum Start seiner Spielleitung Nestroys „Talisman“, im Jahr darauf seinen „Häuptling Abendwind“. Im Vorjahr wurde mit „Lumpazivagabundus“ der dritte Nestroy in Folge zum Besten gegeben. Im mit prominenten Köpfen besetzten Ensemble wirkten u.a. Irene Budischowsky, Kurt Hexmann, Georg Kusztrich, Dorothea Parton, Linde Prelog, Bernd Spitzer und Franz Suhrada mit. Regisseur Christian Spatzek gab u.a. den bösen Geist „Lumpazivagabundus“. In der diesjährigen Saison stand Peter Turrinis Komödie „Die Wirtin“ auf dem Spielplan.

Einer Kooperation mit dem Burgenländischen Festivalsommer ist es zu verdanken, dass der Theater Sommer Parndorf 2015/16 mit „Lumpazivagabundus“ und seinen bekannten Darstellern auch in den Kulturzentren Burgenland zu Gast ist.

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.