BUCHVORSTELLUNG

+1

Helena Ganor

Vier Briefe an die Zeugen meiner Kindheit

ūüďÖ¬†Donnerstag, 13. J√§nner 2022 ‚Äď 18:30 Uhr
ūüďć J√ľdisches¬†Museum Wien, Dorotheergasse

Vier Briefe erz√§hlen eine Geschichte der Liebe, des Grauens und der Widerstandskraft. Vier Briefe zeigen, dass Z√§rtlichkeit und menschliche W√§rme imstande sind, den Terror zu √ľberwinden. Vier Briefe geben Hoffnung.

Sie schildern die Geschichte eines elfj√§hrigen M√§dchens, dessen Mutter und Schwester von den Nationalsozialisten ermordet werden. Vom Vater getrennt, √ľberlebt sie auf den Stra√üen, mit ungeheurem √úberlebenswillen. Jahrzehnte sp√§ter, als erwachsene Frau in den USA schreibt sie auf, was sie erlebt hat. Ein Buch zum Weinen und zum Trostfinden.

Das Programm 

Begr√ľ√üung durch JMW-Direktorin Danielle Spera
Grußworte von Böhlau-Verlagsleiterin Waltraud Moritz
Gespräch mit der Übersetzerin Eva Spambalg-Berend
Lesung: Schauspielerin Gabriele Schuchter

Wein von Winzer Erwin Tinhof
Buffet von C√°fe Eskeles

Eintritt frei 
Eine Anmeldung ist erforderlich: Tel.: +4315350431-1510 oder unter events@jmw.at
Eintritt nach den geltenden Corona-Regeln. 
Einlass ab 18:00 Uhr