Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Ausstellung von Wolfgang Herzig

Zeichnungen
Hommage an Dr. Otto Breicha

24. September bis 13. November 2011

Diese Ausstellung ist einem der bedeutendsten realistischen Maler der österreichischen Gegenwartskunst gewidmet. Herzigs Thema ist immer wieder der Mensch im zeitgenössischen Alltag. Im INFELD HAUS DER KULTUR sind ausschließlich Arbeiten auf Papier zu sehen: Zeichnungen in verschiedensten Techniken, Mischtechniken, Radierungen und vor allem große Werkszeichnungen, die vom Künstler in der Regel 1:1 vor dem Gemälde detailgetreu angefertigt werden. Eine ideale Ergänzung zur Gemälde-Ausstellung, die unter dem Titel „Ein Realist wird 70“ noch bis 1. November 2011 im Essl Museum zu sehen ist.

Wolfgang Herzig war Gründungsmitglied der Gruppe „Wirklichkeiten“, die mit ihrer Ausstellung 1968 in der Wiener Secession legendär geworden sind. Dr. Otto Breicha, der Herzigs Werk über mehr als drei Jahrzehnte sammlerisch und publizistisch begleitete, beschreibt seine Arbeiten: „Weil der Mensch ein Mensch ist, malt Wolfgang Herzig den Menschen wie er lebt und west. Lieben und Leiden, Leben und Tod sind in seiner Malerei so benachbart wie in der Wirklichkeit“.

Neben Arbeiten aus der Sammlung Infeld stammt der Großteil des gezeigten Oeuvres aus der Sammlung der Familie Breicha.

INFELD HAUS DER KULTUR
Parkstraße 13
7131 Halbturn / Burgenland
Tel + Fax: 02172/20123
Öffnungszeiten:
Do – So 13.00 bis 18.00 Uhr, sowie an Feiertagen

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.