Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

7. Bad Tatzmannsdorfer Literaturtage

7. Bad Tatzmannsdorfer Literaturtage
vom 8: – 11. April 2010
im FREILICHTMUSEUM

MODERNE LYRIK
„Wo sie herkommt“

Überblick, in welchem Zeitraum erstmals Lyrik entsteht, die wir heute der Moderne zuordnen.
Bekannte Lyriker, die das Lyrikverständnis des 20. Jahrhunderts geprägt und dafür bahnbrechende Werke geschaffen haben.
Vorstellung einiger zeitgenössischer Gedichte und Versuch einer kritischen Interpretation

„Wo sie hingeht“

Vorlesen von zeitgenössischem Text bekannter Autoren und – zunächst ohne Aussprache darüber – inhaltlich und formales Bewerten und Befassen mit Texten um zu ergründen, warum diese durch ein nicht vorgebildetes Publikum anders beurteilt werden als dies nach eingehender Beschäftigung (vorwiegend) getan wird. Dadurch soll ein Gespür für Avantgarde entwickelt werden, also für das Erkennen und Verstehen eines nie da gewesenen lyrischen Tons. „Die lächelnde Schreibwerkstatt“

Aus dem Ergebnis des vorangegangenen Abschnitts heraus werden zwei Themen gewählt zu denen die Teilnehmer selbst lyrische Texte schreiben werden – entweder in Anlehnung an ein bestimmtes Vorbild oder in eigener Interpretation einer avantgardistischen Strömung, in Hochsprache oder Mundart.
Josef Wittmann, Bayern

SPRECHTRAINING
„Der verflixte Leierkasten“
Marina Soral, Graz

Treffpunkt: Freilichtmuseum, 8. April 2010, 18 Uhr

Teilnahmegebühr: € 50,-
Für alle Teilnehmer, die bereits drei Mal bei den Literaturtagen in Bd. Tatzmannsdorf waren, gilt minus 10% als kleines „Dankeschön“
Ehepaare , wenn beide Autoren: € 75,-, Mitgl. des Literaturvereins „DIE TROMMEL“ € 40,-

Einladung:
1 Heurigenjause am 08. April 2010,
1 Mittagessen am 11. April 2010

Teilnahme bitte bis 20. März 2010 bekanntgeben

Einzahlung der Teilnahmegebühr an Marlene Harmtodt-Rudolf
Raika Bd. Tatzmannsdorf
Blz.:33125 /Knt.: 1000900
oder an Ort und Stelle

Kommentare geschlossen.