Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Junge Musik-VirtuosInnen mit Stipendien ausgezeichnet

Drei Anwärter wurden bei Preisträgerkonzert in Oberschützen gekürt

Im Rahmen eines Konzerts im Kulturzentrum Oberschützen wurden die drei Preisträger des Jenö Takács Stipendienwettbewerbs für „Junge Virtuosinnen und Virtuosen“ des Landes Burgenland durch eine sechsköpfige Jury auserkoren. „Der Wettbewerb wurde in Zusammenarbeit mit dem Burgenländischen Landeswettbewerb „Prima la musica“ durchgeführt und unterlag auch den Teilnahmeregeln dieses Wettbewerbs. Er hat sehr eindrucksvoll das große Potential junger Mukistalente im Burgenland gezeigt“, erklärte Kulturlandesrat Helmut Bieler.

Die Jury entschied sich für zwei erste mit je 600,- Euro dotierte Plätze, die an Hannah Job (Violine) aus Eisenstadt und Julia Lehner (Orgel) aus Markt Allhau gingen. Das mit 300,- Euro dotierte dritte Stipendium wurde Julian Frischherz (Klavier) aus Markt Allhau zugesprochen. In Vertretung von Landesrat Bieler überreichte der Leiter der Kulturabteilung, Dr. Josef Tiefenbach die Urkunden.

Teilnahmeberechtigt waren alle jungen Instrumental- und Gesangssolisten, die entweder ihren Wohnsitz im Burgenland haben oder die an einer Musikausbildungsinstitution im Burgenland unterrichtet werden und am Burgenländischen Landeswettbewerb „Prima la musica“ im Jahr 2012 teilnahmen. Die Jurys der einzelnen Wertungskategorien des Burgenländischen „Prima la musica“ Landeswettbewerbs ermittelten unter den am höchsten punktierten Preisträgern die Nominierten für das Auswahlspiel, das im Rahmen des Preisträgerkonzerts „Prima la musica“ im Kulturzentrum Oberschützen stattfand.

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.