Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Franz Wieser „Edel – Stahl“

Die Ausstellung im Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf zeigt skulpturale Bilder und größere Skulpturen aus Edelstahl, teilweise mit raffiniert eingearbeiteten Holzteilen, deren geometrischer Aufbau und Ästhetik den Betrachter in seinen Bann ziehen.

Franz Wieser wurde in Wien geboren und erlernte nach kaufmännischer Berufsausbildung das Schmiedehandwerk im elterlichen Betrieb, wo er das Diplom des Hufbeschlagmeisters erwarb. Seiner künstlerischen Neigung folgend studierte er danach an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien, Klasse Metallgestaltung. Er befasste sich intensiv mit der Gestaltung freier Skulpturen und Wandgestaltungen und führte Auftragsarbeiten für Kirchen und historische Gebäude aus.

Von 1996 bis 2003 war er Präsident der Berufsvereinigung der bildenden Künstler Steiermark, deren Ehrenpräsident er seither ist. Im Rahmen dieser Funktion organisierte er Kunstmessen und Gemeinschaftsausstellungen – unter anderem im Kunsthaus Graz, Schloss Burgau, Schloss Kornberg und Fürstenfeld mit über 100 teilnehmenden Künstlern aus dem In- und Ausland. Mehrmals war er mit seinen Arbeiten beim Steirischen Landeskunstpreis ausgestellt, erhielt 1991 den „Schoeller Electronic Kunstpreis“, 2005 den „Ernst und Rosa von Dombrowski Kunstpreis“ für Bildhauerei und wurde 2000 mit dem Goldenen Ehrenzeichen des Landes Steiermark für seine Verdienste um Kunst und Kultur ausgezeichnet. Seit 1979 nimmt er an zahlreichen Künstlersymposien teil und war in mehr als 500 Ausstellungen in Europa und USA zu sehen. Seine Werke finden sich in Sammlungen in Österreich, Deutschland, Schweiz, Ungarn, Irland, Finnland und USA.

Nach mehreren berufsbedingten Umzügen fand er 2006 sein Atelier in Welten im Südburgenland. In einem idyllischen Seitental der Raab fand er einen Bauernhof, den er zum Teil in eine Werkstatt umbaute und der ihm alles für seine kreative Arbeit bietet: Ruhe, viel Platz auch für große Skulpturen, viel Licht und einen Garten zur Erholung und Entspannung.

Eröffnung am Freitag, 4. Mai 2012, 18 h.
Im Rahmen der Eröffnung wird Prof. Gerhard Kisser mit dem „Kunstmediator 2012“ ausgezeichnet, der somit erstmalig ins Burgenland geht.

Das Freilichtmuseum ist täglich von 10 – 18 h geöffnet
im Juni Dienstag bis 20 h
Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf
7542 Gerersdorf bei Güssing 66 C
Telefon 03328/32255
E-Mail: freilichtmuseum.gerersdorf@aon.at
Internet: www.freilichtmuseum-gerersdorf.at

Leave a Response

You must be logged in to post a comment.