Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Dyczek Ursula

geb.: 1956 in Wien
lebt in Hornstein im Burgenland
Studium an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien
in der Meisterklasse für Keramik
(Prof. Bertoni, Prof. Bilger, Prof. Thun)Ausstellungen in Österreich: Wien, Eisenstadt, Mattersburg, Wiener Neustadt, St. Pölten
Wels, Gmunden, Hallstatt, Innsbruck,im Ausland: München, Bayreuth, Brüssel (BRD), Mechelen (NL)
Faenza, Bozen (I), New York (USA), Istanbul (TR);

seit
1984 ständige Teilnehmerin an den Rabnitztaler Malerwochen,
1990 Arbeitsaufenthalt in Istanbul, Burgaz (Rabnitztaler Malerwochen)
1991 Arbeitsaufenthalt im Rahmen eines Stipendiums der
Salinen Austria AG in Hallstatt
1997 Teinahme an der Biennale in Malta
1998 Arbeitaufenthalte in Borgo, Valsugana – Trentino/Italien (Rabnitztaler Malerwochen)
1999 Rabnitztaler Malerwochen
2000 Rabnitztaler Malerwochen
Mitglied des Kunstvereines S.O. und der
Kulturvereinigung „Nördliches Burgenland“/UNESO

„Ziel meiner künstlerischen Arbeit ist die Umsetzung des Materials Feinsteinzeug in mathematisch-geometrische Grundformen und seine Einbindung in gedanklich fassbare Formen und Kompositionen. Dadurch sollen dem Betrachter komplexe Inhalte nähegebracht werden.“

Email

Kommentare geschlossen.