Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Grafl Christine

am 4.5.1948 in Eisenstadt geboren
Ausbildung als Musterzeichnerin
Studien bei akad. Malerin Emy Hudecek, Wien
Studienreisen mit reicher künstlerischer Arbeit
Einzelausstellungen und Beteiligungen im In- und Ausland seit 1978

Die Werke umfassen Ölbilder, Aquarelle, Zeichnungen, Pastelle Grafiken sowie Buchillustrationen, Kinder-Bilderbücher.

Darüber hinaus literarische Tätigkeit – Schwerpunkt Lyrik, Publikationen lit. und graf. Beiträge in Kulturzeitungen, in- und ausländische Anthologien, Weltanthologie, Kalendern, ORF

Aufnahme ins Burgenländische Kunstforum

Auseinandersetzung der verschiedenen Daseins- und Bewußtseinsebenen der menschlichen Existenz und der Landschaft. Techniken – Öl auf Leinen, Aquarell, Mischtechnik, Tusche. Die Bilder entstehen aus sensiblen Beobachtungen, Harmonie und Dynamik und Poesie.

Die Künstlerin über ihre Arbeit: „Bin getrieben in den Farbtopf zu greifen, neue Sichtweisen des Gewohnten zu vermitteln, zum Nachdenken anregen.“

Kontakt

Lerchengasse 9
7041 Wulkaprodersdorf
christinegrafl@aon.at

Kommentare geschlossen.