Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Hiess Karl

Der Autodidakt, der ständig neue Herausforderungen sucht.

Geboren 10. Juni 1957 in Radl (NÖ). Früher Verlust des Elternhauses. Abgeschlossene Lehrausbildung als Bäcker. Sportausbildung, mehrmaliger Landesmeister in Niederösterreich. 1977 Mitglied der Österr. Leichtatletik-Nationalmannschaft. 1977 Rangerausbildung (Jagdkampf) Österr. Bundesheer.

Lebt und werkt seit 1981 in Neutal im mittleren Burgenland.
Pädagogik-Ausbildung bei Vera Birkenbihl. Autodidaktische Kunst-Ausbildung. Intensive Kontakte mit renommierten Malern, wie Gottfried Kumpf, Bildhauern, wie Wander Bertoni und Rudolf Moratti, und vielen Aktionisten.

Erste Werke, Metallskulpturen, 1977
Seit 1999 auch offiziell „freischaffender Künstler“ – dokumentiert durch Anerkennung des Bundeskanzleramtes.
Laufend Einzel- und Gruppen-Ausstellungen mit Recycling-Skulpturen und Bildern.
Unterricht und Workshops mit behinderten Jugendlichen.
Erwachsenenbildner im gewerblich-technischen Bereich.
Entwurf und Gestaltung von Schrott- und Recyclingmöbeln.
Kamera-Assistent.
Inszenierung von Feuerwerken und pyrotechnischen Showeinlagen.
2000 zweifacher (!) Eintrag ins Guiness-Buch der Rekorde:
Gestaltung eines Riesen-Blumenhandys in Lutzmannsburg und eines Riesen-Hufeisenpferdes in Mannersdorf a.d.Rabnitz

Karl Hiess über seine Arbeit:
„Kunst braucht Freiheit. Diese Freiheit darf aber nicht benutzt werden, um Grenzen zu überschreiten und andere zu verletzen.“

Kontakt
Am Nußfeld 18
7343 Neutal
Telefon +43 (0) 2618 3801
Mobiltelefon +43 (0) 664 5039637
Email
Homepage

Kommentare geschlossen.