Kulturgericht

Kunst und Kultur im Burgenland

Schreiner Herta

geborene Mäcke, seit Geburt (1926) wohnhaft in Zemendorf, Bez. Mattersburg, Burgenland, verheiratet, zwei Söhne, Pensionistinnach 30jähriger halbtägiger Dienstzeit im Gemeindeamt Zemendorf.
Die litararische Betätigung begann die Autorin im Alter von vierzig Jahren. Vorträge im Rundfunk und Fernsehen sowie Lesungen in zahlreichen Gemeinden machten sie über die Grenzen des Burgenlandes hinaus bekannt und beliebt. Humorvolle, volkstümlich und volkskundlich interessante Mundartgeschichten prägen ihr literarisches Schaffen.
Herta Schreiner schreibt aber auch Theaterstücke. Mehrere zeitgemäße Dreiakter und lustige Einakter wurden von Laienbühnen erfolgreich aufgeführt. Weitere Werke sind Liedertexte sinnvollen Inhalts. Gerhard Jagschitz hat einige davon vertont, und diese sind öfters in den Wunschsendungen von Radio Burgenland zu hören.

Kommentare geschlossen.